19
Do, Sep

Große Baustelle mitten in Emsdetten

Die Vorarbeiten laufen schon, ab Montag ist hier alles voll gesperrt und die Bauarbeiten für den Kreisverkehr beginnen. Foto: Tholl

Emsdetten

Emsdetten (at). In wenigen Tagen wird es nicht nur für alle Emsdettener, sondern für alle Menschen, die nach oder durch Emsdetten fahren müssen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen: Durch die Vollsperrung in der Stadt im Bereich der Elbersstraße und der Straße in der Lauge sind für etwa sechs Monate umfangreiche Umleitungen notwendig.

An der „Post-Kreuzung“ entsteht in den kommenden Monaten ein großer Kreisverkehr. Daher wird diese Innenstadt-relevante Kreuzung ab Montag (13. Mai) voll gesperrt. Nicht nur Pkw- Fahrer müssen dann genau auf die Umleitungsschilder achten, auch und gerade Lkw-Fahrer müssen Umwege in Kauf nehmen, um zu ihrem Ziel zu kommen. Denn innerorts sind ohnehin viele Straßen für den Lkw-Verkehr gesperrt. Die Stadt Emsdetten bittet daher alle Verkehrsteilnehmer, sich genau an die Umleitungsschilder zu halten. Außerdem werden für den Zeitraum der Bauarbeiten teils absolute Halteverbote von 7 bis 17 Uhr sowie Einbahnstraßen-Regelungen und Lkw-Durchfahrverbote eingerichtet.

Aktuelle Informationen und Pläne gibt es auf der Homepage der Stadt Emsdetten unter www.emsdetten.de . Zudem ist im Rathaus extra eine Telefonnummer für Rückfragen eingerichtet: Bis Mitte Juni ist die Telefonnummer 02572 / 922-484 montags bis donnerstags von 7 bis 17 Uhr und freitags bis 13 Uhr besetzt.

>> AKTUELLE PLÄNE (PDF) <<

Inbesondere die Emsdettener Bürger müssen sich zudem auf weitere Einschränkungen einrichten. So gibt es montags bis freitags Halteverbote in einzelnen Straßen und Straßenzügen von 7 bis 17 Uhr, deren Einhaltung konsequent überprüft wird: So in der Kolpingstraße, der Wannenmacher Straße, der Eisenbahnstraße, einem Teilbereich der Amtmann-Schipper-Straße und der Straße In der Lauge. Im Bereich der Moorbrückenstraße gilt eine Einbahnstraßenregelung zwischen den beiden Kreuzungen mit der Franz-Mülder-Straße. Außerdem wird in dem Abschnitt eine Tempo 30-Zone eingerichtet.

Im Kreuzungsbereich Inder Lauge / Franz-Mülder-Straße / Münsterstraße wird eine Baustellenampel eingerichtet und von der Straße In der Lauge besteht eine Linksabbiegemöglichkeit in die Moorbrückenstraße. Lkw haben hier Durchfahrverbot. Neben den Halteverboten, die an der Eisenbahnstraße ab Montag gelten, hält sich die Stadt die Möglichkeit vor, gegebenenfalls die Vorfahrtsregelung am Bahnübergang zu ändern, sollte es sich zeigen, dass es öfter zum Rückstau kommt.

Linien- und Schulbusse werden umgeleitet – Letztere fahren morgens während der Bauarbeiten 10 Minuten eher ab. Ab dem 27. Mai sind zudem Fachleute unterwegs und machen eine Dronenbefliegung an den kritischen Punkten, um gegebenenfalls noch weitere verkehrsrechtliche Änderungen in die Wege zu leiten.


Anzeige