17
Mo, Jun

Ein spannender Praktikumsplatz

Christian Ixmann arbeitet zurzeit an verschiedenen Projekten in der Gemeinde. Foto: Gemeinde Saerbeck

Emsdetten

Saerbeck. Das Dutzend ist voll: Mit Christian Ixmann leistet im Augenblick der zwölfte Student der Fachhochschule Münster sein Praktikum in der Klimakommune Saerbeck ab. 

Schon seit März hat der Student der Umwelttechnik seinen Schreibtisch im Rathaus. „Ich fühle mich wohl hier. Die Atmosphäre ist sehr kollegial und die Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit für mich.“ Aktuell kümmert sich Ixmann (26) um das Projekt Stadtradeln und baut zusammen mit Peter Engler weiter am Modell des Bioenergieparks.

Dazu kommen noch Projekte in der Öffentlichkeitsarbeit, die Aktualisierung des Internetauftritts der Klimakommune, organisatorische Arbeiten und so weiter. „Das ist schon ein Unterschied zu meinem Ingenieursstudium“, schaut Christian Ixmann auf seine aktuellen Aufgaben, „aber diese Arbeit ist genauso wichtig.“ Christian Ixmann stammt aus dem Siegerland und hat vor seinem Studium im Fachbereich Energie-Gebäude-Umwelttechnik an der Fachhochschule eine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik absolviert. Die Klimakommune Saerbeck hat er in einer Vorlesung bei Professor Christof Wetter kennengelernt.

Schon da fand er das Saerbecker Projekt spannend; jetzt, nach fast drei Monaten praktischer Erfahrung, hat sich seine Pers­pektive auf die Klimakommune vertieft und erweitert: „Das Besondere an Saerbeck ist, wie die Bevölkerung mitzieht. Da ist ein Projekt von den Bürgern für die Bürger.“ Die Begeisterung gibt er übrigens gerne weiter: „Wenn ich erklären soll, wie die Klimakommune Saerbeck funktioniert, sage ich immer: Das sollte man sich unbedingt selbst anschauen!“ Seine Eltern und die Freundin hat Christian Ixmann übrigens genau mit dieser Idee nach Saerbeck gelockt: Ausflug ins Münsterland mit Besichtigung der Klimakommune Saerbeck.

„Alle waren beeindruckt und total begeistert!“


Anzeige