19
Di, Nov

Forum für Sporthelfer

Über 240 Sporthelfer nahmen teil. Foto: KSB Steinfurt

Emsdetten

Emsdetten. Über 240 junge engagierte Sportler von 15 weiterführenden Schulen aus dem Kreis Steinfurt genossen kürzlich einen Fortbildungstag in Emsdetten. Bereits zum dritten Mal veranstaltete der Kreissportbund Steinfurt das Sporthelfer-Forum am Gymnasium Martinum.

Auf diesem Fortbildungs- und Dankeschön-Tag unter dem Motto „#DABEI – junges Engagement im Sport“ konnten die Sporthelfer in 15 Workshops vielfältige sportliche Angebote wie Outdoorspiele, Parcours, Rope Skipping, Ultimate Frisbee, Entspannung und Bubble Soccer ausprobieren und bekamen durch qualifizierte Referenten neue Anregungen für ihren Einsatz in Schul- und Vereinssport. Die Lehrkräfte der teilnehmenden Schulen erhielten aktuelle Informationen zum Sporthelfer-Programm, tauschten Erfahrungen an ihren Schulen aus und wurden von der koordinierenden Sportjugend im Kreissportbund Steinfurt e.V. zu weiteren Aktivitäten und insbesondere den nächsten Ausbildungsschritten für die aktiven Sporthelfer beraten. Im laufenden Schuljahr 2018 / 2019 wurden 19 Sporthelfer-Ausbildungen an den Schulen im Kreis Steinfurt durchgeführt und so über 300 junge Engagierte qualifiziert. Zudem wurden auch zwei Maßnahmen „Sporthelfer II“ an Schulen in Ibbenbüren und Hörstel erfolgreich umgesetzt. Das Sporthelfer-Forum wird neben dem gastgebenden Gymnasium Martinum von der Bezirksregierung Müns­ter, dem Ausschuss für den Schulsport im Kreis Steinfurt und der Sportjugend NRW unterstützt.

Was ist die Sporthelfer-Ausbildung?

Die SH-Ausbildung richtet sich an 13 bis 16 Jahre alte Jugendliche, die daran interessiert sind, Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Kinder und Jugendliche in Schulen anzubieten oder in Sportvereinen Übungsleiter und Trainer zu unterstützen. Die SH I-Ausbildung kann an der Schule oder über den Sportverein erworben werden. Die Sportlehrkräfte an Schulen werden in einer entsprechenden gemeinsamen Fortbildung der Bezirksregierung Münster und des KSB Steinfurt qualifiziert. Die Vereine nutzen die Lehrgangs­angebote des KSB Steinfurt, die in der Regel in den Ferien stattfinden.

Mit der SH II-Ausbildung erhalten die Teilnehmer das ÜL-C-Basismodul und können die ÜL-C-Lizenz mit einem 90-stündigen Aufbaumodul erwerben. Im Kreis Steinfurt gibt es 30 Sporthelfer-Schulen und rund 40 Sportvereine, die jungen Menschen ausbilden.

Landesweit werden jedes Jahr übrigens über 8.500 Sporthelfer ausgebildet.


Anzeige