21
So, Jul

Abschiednehmen und Gedenken

Eines der Bilder der Ausstellung Foto: Andrea Bussler

Emsdetten

Emsdetten/Rheine. Unter dem Titel „Vom Abschiednehmen und Gedenken am Rande unserer Gesellschaft“ zeigt die Jugend-und Drogenberatung, Aktion Selbsthilfe e.V. ab Samstag (6. Juli) eine besondere Fotoausstellung in den Räumen der Stadtbibliothek Emsdetten.

Die Freizeitfotografin Andrea Bussler hat sich in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle in Rheine dem Thema Drogen- und Alkoholabhängigkeit fotografisch gewidmet und eine berührende Bilderreihe mit jungen Darstellern erstellt. Zur offiziellen Eröffnung am Samstag um 11 Uhr sind alle Interessierten herzlich willkommen.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Stadtbib­liothek noch bis zum 29. August kostenfrei zu sehen.

Vor 21 Jahren haben Eltern zum ersten Mal den 6. Juli als Gedenktag veranstaltet für ihre Kinder, die an den Folgen von Drogen- und Alkoholabhängigkeit verstorben sind. In den letzten Jahren konnten die Elternverbände, Angehörigen-Selbsthilfegruppen und Fachverbände viel für eine verbesserte Behandlung von Suchtkranken und für eine menschenwürdigere Drogenpolitik tun. Es sterben jedoch noch zu viele Menschen an Drogen- und Alkoholmissbrauch, wovon viele Familien leidvoll betroffen sind.

Mit der Fotoausstellung soll unter anderem auch öffentlich und wertschätzend an die Verstorbenen erinnert und auf das Thema aufmerksam gemacht werden. Für weitere Informationen zur Ausstellung und zum Thema steht die Jugend- und Drogenberatung Rheine, Thiemauer 42, Telefon 05971 / 160280, gerne zur Verfügung.


Anzeige