15
So, Sep

Geflüchtete zu Gast im Kreislehrgarten

Klaus Krohme führte die Gruppe durch die farbenprächtige und duftende Anlage. Foto: privat

Emsdetten

Emsdetten. Am Donnerstag der vergangenen Woche (8. August) unternahmen zwölf Geflüchtete und fünf ehrenamtliche Sprach-Lehrkräfte einen Ausflug zum Kreislehrgarten nach Steinfurt.

 

 

Klaus Krohme, Leiter des Kreislehrgartens, führte die Gruppe durch die farbenprächtige und duftende Anlage und machte besonders auf die Obstbäume und Früchte aufmerksam, die die Emsdettener Geflüchteten aus ihrer Heimat kennen. Die warmen und trockenen Sommer der letzten Jahre lassen auch Feigen und andere exotische Früchte in unserer Region reifen. 

Der Gartenmeister zog vorsichtig eine Parallele zwischen der Einbeziehung neuer Kräuter-, Blumen- und Baumsorten in den Lehrgarten und der Integration von Menschen verschiedener Kulturen in Deutschland. „Am Anfang ist es viel Arbeit, die auch mit Frustration verbunden ist. Nicht alles klappt sofort, aber mit Experimentierfreude, Geduld und Zuversicht wächst ein hervorragendes Ergebnis zusammen, von dem alle profitieren“, so Krohme.

Der Ausflug der Geflüchteten und ihrer Deutschlehrerinnen und -lehrer war eine Dankeschön-Aktion der Koordinierungsstelle Integration und Ehrenamt der Stadt Emsdetten an das hohe Engagement der ehrenamtlich aktiven Frauen und Männer, aber auch an die Kursteilnehmenden aus unterschiedlichen Herkunftsländern, die mit viel Motivation und Fleiß die deutsche Sprache lernen.


Anzeige