15
So, Sep

15. DettenRockt-Festival an der Alten Kläranlage

v.l.: Heino Hausfeld (VerbundSparkasse Emsdetten-Ochtrup), Bürgermeister Georg Moenikes, Sebastian Seidelt (2. Vorsitzender DettenRockt e.V.), Lisa Bohle (Jugendförderung Stadt Emsdetten) und Jens Unkenholz (DettenRockt e.V.) Foto: Tholl

Emsdetten

Emsdetten. Am Samstag (14. September) findet das bereits 15. DettenRockt-Fes­tival gegen Rassismus und Diskriminierung statt. Das vom DettenRockt e.V. ehrenamtlich organisierte Musikfestival bietet den Besuchern, Bands und Künstlern ein abwechslungsreiches Programm von Indierock, Punk, Metal bis hin zu Ska und Hiphop.

Bei freiem Eintritt und hoffentlich bestem Festivalwetter werden wieder gut 3.500 Besucher auf dem Gelände der Alten Kläranlage erwartet. Headliner sind dieses Jahr die US-amerikanischen Punkrocker „Off With Their Heads“, die im August ihr neues Album „Be Good“ veröffentlicht haben und auf ihrer ausgiebigen Europa-Tour einen Halt in Emsdetten machen.

Außerdem wird der Indie-Rapper „Juse Ju“ auf der Bühne stehen. Sein neuestes Album „Shibuya Crossing“ ist auch aus diesem Jahr erschienen. Der Auftritt von „New World Depression“ wird bereits der vierte auf dem DettenRockt Festival sein. Die Emsdettener Metal-Institution war schon bei dem ersten Festival 2005 mit dabei. Insgesamt kommen die Jungs um „Trasher“ (Bass) und „Hütte“ (Gesang) dann auf vier Konzerte bei DettenRockt.

Auch aus den Partnerstädten Hengelo und Chojnice werden wieder Bands dabei sein: „Grown Cold“ aus den Niederlanden spielen modernen Metalcore und „Enormous High Hotel“ aus Polen sind Rocker. Besonders freuen sich die Veranstalter auf die Band „The Make Its“, die man im Sommer auf mehreren Festivalcampingplätzen getroffen hat und von ihrem feucht-fröhlichen Punk sehr angetan war.

Neben dem Musikprogramm bietet das DettenRockt Festival gegen Rassismus und Diskriminierung auch verschiedenen gesellschaftlichen Initiativen Platz zum Informieren. So gibt es dieses Jahr unter anderem Stände der „Respekt!“-Kampagne der IG Metall Jugend, der Seebrücke Münster und vom Stadtjugendring Greven. Das Emsdettener Jugendzentrum Treffpunkt 13drei bietet den jüngeren Festivalbesuchern einen kurzweiligen Zeitvertreib mit einer Button-Presse, Kinderschminken und einer Fotobox.

Das Festival öffnet um 12.30 Uhr und endet um 24 Uhr. Parkmöglichkeiten sind die Parkplätze der Autohäuser Senger und Elmer. Die Straße „An den Klärteichen“ wird gesperrt und wird nur für Anwohner geöffnet.
Das Line Up in alphabetischer Reihenfolge: Enormous-High Hotel, Fatzke, Great Escapes, Grown Cold, Ivan Lobo, Juse Ju, Lost In Decay, New World Depression, Oatumn, Off with their heads, Soups, Swan Songs, Tequila And The Sunrise Gang, The Make Its, The Murderburgers

Weitere Informationen gibt es unter www.dettenrockt.de  und www.facebook.com/dettenrockt.


Anzeige