16
Sa, Nov

Prinzessin Philippa von Hagenstein: Lesung

Die Lesung von Michelle Strothmann wird auch in Gebärdensprache übersetzt. Foto: Veranstalter

Emsdetten

Emsdetten. In der Stadtbibliothek Emsdetten liest Michelle Strothmann mit Elke Bodin am Samstag (9. November) um 11 Uhr im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe mit lokalen Autoren aus ihrem Buch „Prinzessin Philippa von Hagenstein“.

Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Lesung eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die an Mukopolysaccaridose erkrankte Autorin schrieb und malte zusammen mit der Kunsttherapeutin Elke Bodin das Buch mit Fingerpinsel und Gouachefarben. Bei den Treffen entstand die Idee, die Geschichte von Prinzessin Philippa mit Bildern und kleinen Gedichten in Form von „Elfchen“ niederzuschreiben. Zum besseren Verständnis für Sehende unterstützte die Familienbegleiterin die erblindete Autorin, ihre „Kopfbilder“ auf Papier umzusetzen.

Zur Geschichte: Die 15-jährige Prinzessin Philippa ist witzig, temperamentvoll und fegt in ihrem Rollstuhl durch das ganze Schloss. Damit hält sie nicht nur ihre Familie in Atem, sondern auch ihre drei Dienerinnen, Hund Oskar und jede Menge Elfen, Feen und Trolle. Die Zuhörer erwarten geheime Räume, sprechende Steine und den Baum der Weisheit, der keine Früchte, sondern Wünsche trägt. Die Lesung wird gemeinsam von der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung im Kreis Steinfurt e.V. und der Stadtbibliothek veranstaltet. Ein Gebärdendolmetscher wird die Lesung übersetzen.


Anzeige