16
Sa, Nov

Aktionstag der Agenda Älterwerden

Sehr gut besucht war der Aktionstag der Agenda im Bürgersaal von Stroetmanns Fabrik. Foto: Veranstalter

Emsdetten

Emsdetten. „Keine Angst vor wilden Sachen – vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben“ lautete das Motto des Aktionstages der „Agenda Älterwerden in Emsdetten“ am 29. Oktober im Bürgersaal von Stroet­manns Fabrik. Gerlinde Amsbeck von der Stadt Emsdetten begrüßte die rund 150 Gäste und stellte die Agenda Älterwerden vor.

 

 

Anschließend stand eine Lesung mit Dieter Bednarz auf dem Programm. Der ehemalige politische Korrespondent und Redakteur des Spiegels las aus seinem Buch „Zu jung für alt. Vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben“. Moderiert wurde der Abend von der Journalistin Andrea Blome aus Münster.

„Alt sind immer die anderen. Geburtstage sind nur Zahlen“, das dachte Dieter Bednarz, bevor ihn sein Chef auf die Möglichkeit des Vorruhestandes ansprach. Dies brachte ihn schwer ins Grübeln und ließ ihn, nach eigenen Aussagen, über Nacht schlagartig altern.

Aber dann beschloss er, sich dem „Abenteuer Alter“ zu stellen und den Eintritt in den Vorruhestand als Initialzündung für einen Neuanfang zu sehen.
Im Anschluss an die Lesung folgte ein lebhafter Austausch der Gäste mit Dieter Bednarz. Zudem gab es großes Interesse, bei Getränken und einem kleinen Imbiss die Arbeitsgruppen und Angebote der Agenda Älterwerden kennenzulernen. Die Rückmeldungen der Anwesenden waren durchgehend positiv.

Zum Abschluss durften alle die neu erschienene Projektdokumentation der Agenda Älterwerden mit nach Hause nehmen.
Die Agenda Älterwerden ist eine gemeinsame Initiative des Seniorenbeirates und der Stadt Emsdetten. Neue Ideen und Aktive sind jederzeit herzlich willkommen. Aktuelle Termine sind zu finden auf www.emsdetten.de/agenda-aelterwerden und als Aushang im Schaufenster der Emsstraße 8.


Anzeige