Moenikes: Corona ist nicht vorbei

Auf dem Bild (v.l.): Bürgermeister Georg Moenikes, Jugendamtsleiterin Petra Gittner und 1. Beigeordneter der Stadt Emsdetten, Elmar Leuermann, beim Test der Corona Warn-App. Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten

Emsdetten. Aktuell gibt es in Emsdetten drei Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind. Eine Person ist dabei ernsthaft erkrankt und befindet sich schon seit einer längeren Zeit im Krankenhaus; die anderen beiden Personen haben sich in der vergangenen Woche infiziert.

Auch andere Kommunen und Kreise melden neue Infektionszahlen. So hatte Bürgermeister Georg Moenikes schon früh von den Hunderten Corona-Fällen in einem fleischverarbeitenden Betrieb im Kreis Gütersloh erfahren und auch, dass in Hamm innerhalb eines Tages 28 neue Fälle gemeldet wurden. 

„Corona ist nicht vorbei! Das müssen wir bei allen Lockerungen bedenken“, warnt Bürgermeister Georg Moenikes die Bevölkerung. „Seien Sie weiter achtsam, handeln Sie verantwortungsvoll. Das heißt, halten Sie den Mindestabstand ein und tragen Sie eine Maske“.

Um im Infektionsfall schnell reagieren zu können, ist aus Sicht des Bürgermeisters auch das Installieren der Corona-Warn-App der Bundesregierung sinnvoll. „Auch ich und viele meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die App direkt heruntergeladen. Machen Sie mit! Die App ist kein Allheilmittel, aber eine sinnvolle Ergänzung um das Virus eingrenzen zu können“, appelliert Moenikes an die Emsdettenerinnen und Emsdettener.

„Entscheidend ist dafür auch, dass die geltenden Regelungen durch den Verordnungsgeber nicht weiter gelockert werden, bevor die Auswirkungen nicht abzusehen sind“, wendet Moenikes seinen Appell auch an das Land NRW.


Anzeige