1.100 Emsdettener-Gutscheine für das Pflegepersonal

Bürgermeister Georg Moenikes (4.v.r.) mit Vertreterinnen und Vertreter der Einrichtungen für Altenpflege und Behindertenhilfe. Nicht anwesend waren Vertreterinnen und Vertreter der Lebenshilfe und des Gezeitenlands. Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten

Emsdetten. Von Beginn der Corona-Krise in Emsdetten an bis heute haben Angestellte im Pflegebereich Pflege- und Betreuungsleistungen unter massiv erschwerten Bedingungen aufrechterhalten. Mit der Übergabe eines Emsdetten Gutscheins hat sich Bürgermeister Georg Moenikes im Namen der Stadt Emsdetten am Mittwoch (15. Juli) bei den rund 1.100 Angestellten des Emsdettener Pflegebereiches für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie bedankt.

Besonders einschneidend war die Situation während der Quarantäne- und Isolationszeit im St. Josefstift und im Sonnenhof. Mehrere Bewohnerinnen und Bewohner des St. Josefstift erlagen dem schweren Virus – es galt, dessen Ausbreitung mit allen Mitteln aufzuhalten. An eine Verschnaufpause war in dieser Zeit fast nicht zu denken. Gar manche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begaben sich freiwillig in Quarantäne, um andere zu schützen.

Dieser enorme Einsatz und Zusammenhalt aller Angestellten sei unbezahlbar, bekräftigte Bürgermeister Moenikes gegenüber den anwesenden Pflegeeinrichtungen im Ratssaal und bedankte sich persönlich für die herausragenden Leistungen. Im Juni hatte der Rat der Stadt Emsdetten den Vorschlag des Bürgermeisters einstimmig angenommen, allen Mitarbeitenden des Emsdettener Pflegebereichs als Anerkennung und Dankeschön einen Emsdetten-Gutschein im Wert von 25 Euro zukommen zu lassen. Die hierfür geschaffene Sonderedition der Gutscheine konnte den anwesenden Pflegeeinrichtungen nun zur Weiterleitung an ihre Belegschaft übergeben werden. Mit einem anderen Design als üblich hebt sich der Gutschein nicht nur optisch von einem regulären Emsdetten Gutschein ab – auch wird er durch Schuhhaus Hölscher um weitere 5 Euro aufgestockt, sofern die Beschenkten ihn dort einlösen. Dass der Dank überhaupt in Form eines Emsdetten-Gutscheins erfolgen sollte, war im Rathaus schnell klar. Schließlich haben die Corona Fälle im Kreis Steinfurt auch in Handel und Gastronomie ihre Spuren hinterlassen, die es nun zu beseitigen gilt.

„Besonders jetzt sollte man überlegen, ob man seine Einkäufe nicht auch in den Geschäften vor Ort tätigen kann, statt im Internet zu bestellen“, so Bürgermeis­ter Moenikes. So möchte die Stadt Emsdetten die heimische Wirtschaft durch die Sonderauflage des Emsdetten-Gutscheins unterstützen und bittet darum, ihn innerhalb der Gültigkeitsfrist bis zum 31. Dezember 2020 einzulösen.

Insgesamt gingen 1.118 Gutscheine an die folgenden acht Einrichtungen:

Sander Pflege GmbH
Stiftung St. Josef
Anhäuser Pflegedienst
Impulse Pflegedienst
Betriebshilfsdienst im Kreis Steinfurt
Caritas Behindertenhilfe, Caritas Altenhilfe
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung im Kreis Steinfurt e.V.
Das Gezeitenland AirCare-Intensiv am Gesundheitscampus Emsdetten


Anzeige