Drei Moorwanderungen

Wird es schaurig werden im Emsdettener Venn? Foto: Klasing

Emsdetten

Emsdetten. Es ist Ferienzeit – aber viele Menschen verzichten in diesem Jahr auf eine Urlaubsreise.

Für alle Daheimgebliebenen bietet der Verkehrsverein Emsdetten in den nächsten Wochen weitere drei Termine für eine Moorwanderung an: Am Donnerstag (30. Juli), Freitag (31. Juli) und am 7. August (Freitag) macht sich Barbara Tillmann mit ihren Gästen auf den Weg, das Hochmoorgebiet „Emsdettener Venn” zu erkunden. Unterwegs hören die Teilnehmer von alten Emsdettener Sagengestalten und Begebenheiten, die in dieser Umgebung durchaus zu kleinen Gruseleinheiten führen können. 

Am Ende der Wanderung stellt sich dann die Frage: „War es wirklich schaurig, über’s Moor zu gehen?”

Die Moorwanderungen starten jeweils um 19.30 Uhr und dauern zirka zweieinhalb Stunden. Nach den letzten Lockerungen in der Corona-Situation dürfen nun 20 Personen an einer Führung teilnehmen. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist den Teilnehmenden freigestellt – der gebotene Mindestabstand von eineinhalb Metern muss während der Führung eingehalten werden. Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein Emsdetten e.V. telefonisch unter 02572 / 93070 oder direkt im Büro in Stroetmanns Fabrik entgegen. Hier wird auch der Treffpunkt bekanntgegeben.

Die Teilnahmegebühr beträgt 7,50 Euro für Erwachsene und lediglich 4,90 Euro für Kinder im Alter von bis zu 14 Jahren.


Anzeige