Kein Weg zu weit für die gute Tat

Die Kinder der OGS der Peter Pan Schule aus Dörenthe tanzten für die Bewohner des Josefstifts. Foto: privat

Emsdetten

Emsdetten/Dörenthe. Schon früh am Morgen war den jungen Schülerinnen und Schülern der OGS-Betreuung an der Peter-Pan Schule anzumerken, dass ein großer Auftritt auf sie wartete.

Aufgeregt bis in den kleinen Zeh musste sich die kleine Tanzgruppe des Schulablegers in Dörenthe gedulden, bis sie ihre lange Reise zum Josefstift in Emsdetten antreten durfte. Im Rahmen ihrer OGS-Leitungstätigkeit beim Kreisel e.V. hatte Anna Fischer als gebürtige Emsdettenerin ihre Kontakte zum Josefstift spielen lassen und den jungen Künstlern einen einmaligen Auftritt bescheren wollen.

Eine bunte Mischung beliebter Weihnachtshits wurde gesungen und betanzt und verzauberte die Herzen der Bewohnerinnen und Bewohner. „Warum weint die Frau?“, fragte sich die Sechsjährige Hannah erschrocken, als sie in das Gesicht der Dame im Wintergarten sitzend blickte. „Das sind Freudentränen“, erklärten die Pädagoginnen und freuten sich, so die wichtigen Dinge des Lebens „unterrichten“ zu dürfen. Zum Dank warteten Fantakuchen und Apfelschorle auf die kleinen Gäste des Josefstifts, die sich schon jetzt auf den nächsten Besuch freuen.

Weitere Informationen zur Arbeit in der OGS des Kreisel e.V. gibt es auf www.kreisel-emsdetten.de


Anzeige