Neuenkirchen sucht seine Kürbis-Künstler

Der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen freut sich auf viele tolle Kürbisse und wünscht viel Spaß beim Basteln. Foto: Verkehrsverein Neuenkirchen

Emsdetten

Neuenkirchen. Alle Kinder, die gerne basteln, malen, oder gestalten ruft der Verkehrsverein Pro Neuenkirchen auch in diesem Jahr wieder dazu auf, sich an der diesjährigen Kürbinale zu beteiligen. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „775 Jahre Neuenkirchen – die Gemeinde feiert Jubiläum“.

Und so einfach ist das Mitmachen: Sucht euch einen Kürbis aus. Dieser kann ausgehöhlt, angemalt oder auch mit den verschiedensten Dingen wie Perlen, Federn und Zweigen verziert werden. Es ist aber auch möglich, dem Kürbis ein Gesicht zu schnitzen oder einen Kürbis aus ganz anderen Materialien zu formen. Je mehr Kinder mit ihren Kürbis-Kunstwerken teilnehmen, umso bunter und schöner wird sich die Kürbinale beim Herbstfest präsentieren. Der Verkehrsverein freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die mithelfen möchten, ein herbstliches Kunstwerk zu gestalten.

Treffpunkt für alle Kinder und zugleich offizielle Eröffnung des Kürbisfestes gemeinsam mit Bürgermeister Wilfried Brüning ist am Samstag (1. Oktober) um 14 Uhr vor dem Geschäft Jamoda an der Hauptstraße 49-51.

Das Kürbis-Kunstwerk wird dann gemeinsam aufgebaut. Die Besucher des Kürbis­festivals können während des gesamten Wochenendes für ihren persönlichen Favoriten der Kürbinale abstimmen. Die Stimmzettel hierfür gibt es im Kurti, Hauptstraße 36, in der Fußgängerzone. Die Gewinnerin oder der Gewinner des schönsten Kürbisses erhält einen Neuenkirchen Gutschein im Wert von 50 Euro. Aus diesem Grund sollte der Name des Kindes auf dem Kürbis stehen, so dass er der Künstlerin oder dem Künstler zugeordnet werden kann.

Die Gewinnerin oder der Gewinner wird nach der Veranstaltung benachrichtigt. Am Sonntag­nachmittag zwischen 17 und 18 Uhr kann der Kürbis wieder abgeholt werden. Wer mitmachen möchte, der sollte sich möglichst beim Verkehrsverein Pro Neuenkirchen anmelden. Auch alle weiteren Informationen können dort erfragt werden unter der Nummer Telefon 05973 / 5454 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


Anzeige