Modellpiraten laden ein: 14. Schiffsmodell-Schaufahren

Foto: Veranstalter

Emsdetten

Emsdetten/Reckenfeld. Im Jahre 1987 formierte sich eine Gruppe Jugendlicher zu einer Modellbaugemeinschaft mit dem Schwerpunkt Schiffsmodellbau. Ein Name war schnell gefunden MBG Modellpiraten Greven-Emsdetten, wobei das MBG für Modellbaugemeinschaft steht. Nach einem Jahr hatte die Modellbaugemeinschaft schon zehn Mitglieder und fand ihren Hafen am Regenrückstaubecken in Greven-Reckenfeld genau zwischen Greven und Emsdetten.

Es entstand eine Steganlage zum Einsetzen der Modelle und ein kleiner Unterstand für Stühle. Alte Bilder von den Anfängen gibt es auf der Homepage der Modellpiraten unter www.modellpiraten.de zu sehen. 1988 traten die Modellpiraten auch der Organisations - Gemeinschaft – Schiffsmodellbau kurz OGS Poseidon bei. In dieser Organisation, der ca. 70 Vereine angehören, werden Aktivitäten und Veranstaltungstermine der Mitgliedsvereine besprochen und koordiniert. Seit 1999 stellt sich der Verein dann auch im Internet vor. Auf der Webseite kann man einen kleinen Einblick in die Aktivitäten des Vereins bekommen. Die ersten Mitglieder des Vereins kamen aus Greven und Emsdetten, daher auch der Namensanhang. Heute zählen die Modellpiraten ca. 36 Mitglieder aus Greven, Emsdetten, Reckenfeld, Saerbeck, Nordwalde, Münster, Lingen, Osnabrück, Neuenkirchen und sogar aus Apen, Fröndenberg, Meschede, Dülmen und Bremerhaven.

Im Sommer treffen sich die Mitglieder regelmäßig an den Wochenenden am Vereinsgewässer oder fahren zu Schaufahren befreundeter Clubs. Wobei auch schon mal die Grenzen Deutschlands in Richtung Niederlande verlassen werden.
Wegen der Pandemie musten wir einmal pausieren, so Markus Reidegeld der erste Vorsitzende der Modellbaugemeinschaft, aber jetzt nach vier Jahren Pause laden die Modellpiraten wieder ein zum 14. Schiffsmodellschaufahren in Reckenfeld. Wir hoffen auf ein ebenso erfolgreiches Treffen wie in den vorrangeganen Jahren und bedanken uns daher schon im vorraus bei allen die uns tatkräftig unterstützt haben.
Ca. 100 Schiffsmodelle mit ihren Kapitänen aus dem Mittel- und Norddeutschen Raum sowie aus den Niederlanden und der Schweiz werden am Vereinsgewässer erwartet.
Am Samstag (10. Juni) von 10.30 Uhr bis 17 Uhr und am Sonntag (11. Juni) von 10.30 Uhr bis 16 Uhr präsentieren ihnen die Modellbauer ihre ferngesteuerten Modelle aus allen Sparten: Luftschraubenboote, bis zu 100 km/h schnelle Rennboote, Seenotrettungskreuzer, detailgetreue Schlepper, Frachtschiffe, leise dahin gleitende Segelschiffe sowie mit viel Technik ausgestattete Modell-Unterseeboote. Um einen Einblick in die Entstehung eines Schiffsmodells zu bekommen sind auch Modelle in der Bauphase zu sehen.
Für das Leibliche wohl der Zuschauer sorgen ein Getränke- und Würstchenstand sowie eine Kaffee und Kuchenausgabe.
Veranstaltungsort ist das Regenrückhaltebecken in Reckenfeld an der Reckenfelder Straße 50. Einlass auf das Gelände über das neue Tor Nummer 1. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.


Anzeige