Stabwechsel in der Kleiderstube Saerbeck

Im Namen des Caritasverbandes Emsdetten-Greven bedankten sich Fachbereichsleiter Helmut Henrich (r.) und der Leiter des Sozialhauses, Tobias Wichmann (l.), bei Marlies Ventker-Stegemann und ihrem Ehemann Bernhard und Sohn Marco. Foto: Konermann

Emsdetten

Saerbeck. Mit dem Jahresende gab die langjährige ehrenamtliche Leiterin der Einrichtung unter dem Dach des Caritasverbandes Emsdetten-Greven, Marlies Ventker-Stegemann, die Verantwortung weiter.

 

„Mir hat die Arbeit immer sehr viel Spaß gemacht. Aber nach mehr als zehn Jahren ist es einfach gut“, sagte sie. Im Namen des Caritasverbandes Emsdetten-Greven bedankten sich Fachbereichsleiter Helmut Henrich und Tobias Wichmann, Leiter des Sozialkaufhauses, bei Marlies Ventker-Stegemann.

Durch eine Nachbarin stieß Ventker-Stegemann vor rund zehn Jahren zum Ehrenamtlichen-Team der Kleiderstube, die damals noch unter Federführung der Pfarrcaritas in Saerbeck angeboten wurde. Mehrere Umzüge hat Marlies Ventker-Stegemann organisiert, in die Leitungstätigkeit hat sie sich nach und nach eingearbeitet. Das heutige Angebot im Sozialhaus an der Marktstraße 3 in Saerbeck hat sie maßgeblich geprägt. Erst in diesem Jahr hatte sie mit ihrem 19-köpfigen Team die Räume so umgestaltet, dass die Bekleidungsausgabe möglichst reibungslos funktioniert. Denn angesichts der aktuellen Flüchtlingskrise ist der Andrang während der Öffnungszeiten enorm.

„Wir haben immer viel Unterstützung von den Menschen aus Saerbeck bekommen“, lobt Marlies Ventker-Stegemann. Die Spendenbereitschaft für die Kleiderstube sei groß. „Die Menschen geben hier wirklich sehr gut erhaltene Sachen ab“, so Marlies Ventker-Stegemann.

In den kommenden Wochen wird das Ehrenamtlichen-Team die Leitungsverantwortung zunächst gemeinsam übernehmen. „Wir wollen schauen, ob sich in Zukunft eine Gruppe darum kümmert oder ob es wieder eine Einzelperson macht“, sagt Tobias Wichmann. Die Öffnungszeiten donnerstags von 15 bis 17 Uhr sollen zunächst so bestehen bleiben.


Anzeige