21
So, Apr

Familienbündnis wählt neuen Vorstand

Greven

Altenberge. Während des letzten Treffens des Lenkungsausschusses des Familienbündnisses e. V. wurde ein neuer Vorstand gewählt. Der Lenkungsausschuss des Familienbündnisses ist ein breites Netzwerk, bestehend aus allen Kitas, OGS, Hospizkreis, Seniorenbeirat, Kulturwerkstatt, KoT-Jugendheim und Edith-Stein-Haus, in dem sich alles – vom Thema Schwangerschaft bis Pflege und Betreuung im Alter – rund um das Thema Familie dreht.

Hier werden Ideen geschmiedet, Informationen ausgetauscht und gemeinsame Veranstaltungen und Projekte geplant. Ulrike Reifig, neue und alte Vorsitzende, ließ die Arbeit des Jahres noch einmal Revue passieren. Ferienprogramme, Schulschnupperwoche und Naturcamp gehörten dazu. Fast 18.000 Euro wurden in die Ferien- und Betreuungsprogramme investiert. Das Haus Kindertraum wurde erfolgreich weiter entwickelt.

Es ist jetzt auch „Mütterzentrum und offenes Haus für Jung & Alt“, und dem NRW Landesverband angeschlossen. Hier findet nicht nur das Café „Kinder Willkommen“ statt, sondern Bildungsangebote für Familien, Eltern-Kind-Gruppen, Papa Café und die örtliche Hebamme bieten hier Beratung und Kursangebote. Das Haus Kindertraum bietet soziale Netzwerke außerhalb von verwandtschaftlichen Beziehungen, die gerade für junge Familien immer wichtiger werden. Denn nicht jede junge Familie hat Oma und Opa in der Nähe und nicht jede Oma und jeder Opa hat Familie am Ort.

Jüngst hat sich das Familienbündnis dem Projekt „Mein Papa kommt“ angeschlossen. Hier werden kostenlose Unterbringungsmöglichkeiten vermittelt, wenn nach Trennungen Eltern ihre Kinder besuchen. Im Haus Kindertraum können zudem kindgerechte Räume genutzt werdne, die zum Verweilen, spielen, toben und reden einladen. Nach Scheidung oder Trennung der Eltern wohnen Kinder oft weit von einem Elternteil entfernt. Längst nicht jeder Vater oder jede Mutter kann sich die Kosten leisten, die mit der räumlichen Distanz verbunden sind und genau hier setzt „Mein Papa kommt“ an.

Weiter gab Kassiererin Chris­tina Matthoff vor den Neuwahlen ihren Kassenbericht ab. Erstaunliche 45.000 Euro wurden beim Familienbündnis für die unterschiedlichen Projekte eingesetzt. Denen stehen entsprechende Einnahmen gegenüber.

In den Vorstand gewählt wurden: Ulrike Reifig, Vorsitzende, Franziska Mahlmann, Stellvertretende Vorsitzende, Christina Matthoff, Kassiererin. Sie bilden den geschäftsführenden Vorstand des Familienbündnisses. Als Beisitzerin wurden gewählt: Maren Berghaus, Vertreterin der Kindergärten, Ina Dömer, Helga Haarmann, Vertreterin Seniorenbeirat, Melanie Partzsch, Maria Schulze Isfort und Ingrid Weide.


Anzeige