18
So, Aug

„Bossa Nova und Bolero“

Esther Lorenz und Peter Kuhz kommen Freitag ins Kulturzentrum. Foto: Veranstalter

Greven

Greven. Mit Esther Lorenz erwartet die Kulturinitiative am Freitag (8. Februar )eine vielseitige Sängerin in Greven, die sich in ihrem aktuellen Programm vor allem den Klängen des Bossa Nova und des Bolero Cubano widmet.

Esther Lorenz erhielt ihre klassische Gesangsausbildung in ihrer Heimatstadt Berlin. Danach erweiterte sie ihr Repertoire mit Weltmusik und Jazz und arbeitete mit verschiedenen Big-Bands und Combos zusammen.

Der Bossa Nova wurde Ende der fünfziger Jahre an der Copacabana geboren. Seine berühmteste Komposition „The girl from Ipanema“ wird von Esther Lorenz frei interpretiert, Jobims romantische und poetische Lieder werden auch im Original, auf Portugiesisch, vorgetragen – ergänzt durch die Entstehungsgeschichten der Lieder. Der Bolero Cubano entstand in den vierziger Jahren mit Klassikern wie „Besame Mucho“, die Esther Lorenz ebenfalls erklingen lässt.

Beginn des Konzertes mit Esther Lorenz, an der Gitarre begleitet von Peter Kuhz, ist am Freitag (8. Februar) um 20 Uhr im Kulturzentrum GBS (Kesselhaus). Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 16 Euro (ermäßigt 14 Euro) und an der Abendkasse 19 Euro (ermäßigt 17 Euro). Vorverkaufsstellen sind Greven Marketing, Buchhandlung Cramer + Löw, die Stadtbibliothek Greven, Schreib- und Tabakwaren Dübjohann sowie Moro Neno (Reckenfeld) .


Anzeige