17
Mi, Jul

Die drei Liebesträume von Franz Liszt

Johannes Friedemann ist Träger zahlreicher Preise und Auszeichnungen. Am 15. Februar kommt er ins Bürgerhaus. Foto: Veranstalter

Greven

Altenberge. Am 15. Februar (Freitag) gastiert um 20 Uhr der Pianist Johannes Friedemann anlässlich des 150. Kammerkonzerts des Kulturrings Altenberge im Bürgerhaus. Johannes Friedemann spielt Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Enrique Granados und Franz Liszt.

Im Mittelpunkt des Rezitals stehen die drei Liebesträume von Franz Liszt, welche selten alle zusammen aufgeführt werden. Johannes Friedemann wurde in Berlin geboren und lebt heute in der Schweiz. Einem großen Publikum wurde er durch seine Interpretation der Diabelli-Variationen von Ludwig van Beethoven bekannt. Er war Solist beim 50-jährigen Jubiläum der Berliner Philharmonie, wo er vor ausverkauftem Haus Beet­hovens Klavierkonzert Nr. 5 aufführte. Sein Spiel wurde mehrfach vom Westdeutschen Rundfunk im Fernsehen gesendet.

Er begann sein Klavierstudium bei Prof. Barbara Szcze­panska in Düsseldorf. Danach studierte er bei Prof. Homero Francesch an der Zürcher Hochschule der Künste und schloss sein Diplom im Fach Klavier mit Auszeichnung ab. Weitere künstlerische Anregungen erhielt er bei Vladimir Ashkenazy.

Johannes Friedemann gas­tierte beim Münsterlandfestival und spielte unter anderem in der Tonhalle Düsseldorf, der Bagno Konzertgalerie, beim Klavierfestival Greetsiehl und am Gewandhaus Leipzig.
Bei den internationalen Klavierwettbewerben „Città di Cesenatico“, „Città di Vasto“ und als Finalist beim Seilerwettbewerb auf Rhodos sowie bei vielen anderen Wettbewerben in Deutschland und Italien gewann er zahlreiche Preise und Auszeichnungen.

Karten zu 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, können telefonisch unter 02505 / 1622 oder 02505 / 2032 bestellt oder an der Abendkasse erworben werden.


Anzeige