20
Mo, Mai

Airportpark plant die nächsten Erweiterungen

Foto: Tholl

Greven

Greven. Die Erweiterungsplände des Airportparks sind enorm: Aktuell stehen von insgesamt  60 Hektar Fläche noch drei Flächen zum Verkauf. Deshalb ist nun geplant, in einem zweiten Abschnitt weitere 15 Hektar vermartkungsfähig zu machen.

Diese liegen südlich der beiden Flughafen-Parkdecks. Bürgermeister Peter Vennemeyer (l.) und Udo Schröer (Geschäftsführer Airportpark) freuen sich, dass somit auch viele Arbeitsplätze am FMO für die Region geschaffen werden. Nicht nur das: Im vergangenen Jahr konnte der Airportpark einen Gewinn von 1,6 Millionen Euro vorweisen und die Verbindlichkeiten bei Kreditinstituten um 1,2 Millionen auf nurmehr 1,6 Millionen abbauen.

Große Firmen wie Fiege, Beresa, Schumacher Packging und weitere haben sich bereits am Airportpark angesiedelt. Abschließend gibt Udo Schröer auch noch einen Ausblick in die Zukunft: Die Verträge für ein zukünftiges Hotel sind bereits unterzeichnet.


Anzeige