17
Mi, Jul

Klassischer Tango und moderner Sound

Andreas Neubauer (o.l.), Hanns Höhn (o.r.) und Martin Wagner sind Tango Transit. Fotos: Veranstalter

Greven

Greven. Am 10. Mai (Freitag) treten „Tango Transit“ um 20 Uhr im Kulturzentrum GBS (Kulturschmiede) auf.

Tango Transit sind Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Bass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug). Seit 2008 hat das Trio aus dem Frankfurter Raum bei über 400 Konzerten im In- und Ausland überzeugt sowie vier CDs und eine Live-DVD veröffentlicht.

Die Art, nach der hier Energie und Ausdruckskraft des klassischen Tangos mit modernem Sound verschmilzt, sucht ihresgleichen: Elemente aus der Cajun-Musik Louisianas mischen sich mit der Rohheit des Balkans, französische Musette trifft auf orientalische Klänge; hinzu kommen bisweilen gar House Bass Drum oder Wah-Wah und Verzerrer beim Akkordeon.

Die Musik von Tango Transit ist kraftvoll, filigran, melancholisch und schweißtreibend und live äußerst beeindruckend. Das Jazzthing schreibt: „Das Trio musiziert auf höchsten Niveau, jeder ist Solist… eine Entdeckung!“

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 16 Euro, ermäßigt 14 Euro, und an der Abendkasse 19 Euro, ermäßigt 17 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei Greven Marketing und über die Homepage www.ki-greven.de .


Anzeige