14
Fr, Dez

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Jim Knopf und der Lokomotivführer Lukas sind die beiden Hauptakteure des diesjährigen Weihnachtsmärchens. Foto: Quasi So-Theater

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Das diesjährige Weihnachtsmärchen mit Musik des Quasi So-Theaters im Bürgerhaus Ibbenbüren entführt seine kleinen und großen Zuschauer in die Welt von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer. 

Auf bekannter kleiner Insel mit ihren zwei Bergen lebt nicht nur Lukas (Christoph Volkert, Thomas Wieschebrock) mit seiner Lokomotive Emma, sondern auch die Kaufladenbesitzerin Frau Waas (Sabine Fricke, Marjorie Hagenbeck), der Fotograf Herr Ärmel (Saiman Constantine, Marius Kemper) und natürlich König Alfons, der Viertelvorzwölfte (Frank Bülter, Paul Hohenhaus). Als sie eines Tages ein fehlgeleitetes Paket erhalten, dessen Inhalt sich als Baby entpuppt, adoptiert Frau Waas den kleinen Jungen, der fortan Jim Knopf (Elia Malcin, Milo Siemon) genannt wird.

Jim wächst heran und König Alfons ist in Sorge, dass sein kleines Inselkönigreich zu wenig Platz hat für fünf erwachsene Personen. Deshalb möchte er Emma loswerden. Aber Lukas ohne seine Emma? Unmöglich! Und da Jim ohne seinen großen Freund auch nicht bleiben möchte, beschließen die beiden, die Insel zu verlassen, um sich eine neue Heimat zu suchen.

Während ihrer Reise kommen sie nach China, wo sie erfahren, dass die Tochter des Kaisers, Prinzessin Li Si (Sophia Berkenheide, Greta Rieke), entführt und in die Drachenstadt zu Frau Mahlzahn (Patric Sohrt) verschleppt wurde. Natürlich wollen Jim und Lukas die kleine Prinzessin retten…
Die abenteuerliche Reise gibt es am Samstag (8. Dezember) um 16 Uhr und am Sonntag (9. Dezember) um 15 Uhr zu sehen im Bürgerhaus Ibbenbüren.
Tickets für 15 Euro (Erwachsene) und 8 Euro (Kinder) gibt es im Internet unter der Adresse

www.quasiso.de, der Rufnummer 05451 / 543856, in der Geschäftsstelle des Quasi-So-Theaters an der Brunnenstraße 6 und an der Tageskasse im Bürgerhaus.


Anzeige