21
So, Apr

Wenn Beziehungspläne durchkreuzt werden

Anne Willing-Kertelge spricht über die Folgen traumatischer Erlebnisse. Foto: EFL

Ibbenbüren

Ibbenbüren/Kreis Steinfurt (pbm/cb/gun). Traumatische Erlebnisse können sich auch auf eine Beziehung auswirken. Darüber referiert die Diplom-Sozialpädagogin Anne Willing-Kertelge am 14. Februar (Donnerstag) ab 20 Uhr im Forum der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) am Antoniuskirchplatz 21 in Münster.

„Aufwind für Ihre Verbindung – wenn Beziehungsträume von traumatischen Erfahrungen durchkreuzt werden“ ist Teil der Veranstaltungsreihe „beziehungsweise“ der EFL im Bistum Münster.

Die Expertin, die unter anderem Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Trauma und Dissoziation ist, spricht in ihrem Vortrag mit grundlegenden Informationen und praktischen Übungen über die Auswirkungen traumatischer Erfahrungen auf Einzelne und auf die Beziehungsgestaltung. Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei.

Sollten Paare oder Einzelpersonen Fragen zu diesem Thema haben oder persönliche Erfahrungen in einem vertraulichen Rahmen ansprechen wollen, bieten die EFL-Beratungsstellen im Kreis Steinfurt ihre Unterstützung an:

Emsdetten, Kirchstraße 18, Telefon 02572 / 9419019; Greven, Münsterstraße 35, Telefon 02571 / 986581; Ibbenbüren, Klosterstraße 19, Telefon 05451 / 500223; Rheine, Herrenschreiberstraße 17, Telefon 05971 / 96890; Lengerich, Bahnhofstraße 88a, Telefon 05481 / 9020880 und Steinfurt, Europaring 1, Telefon 02551 / 864446.


Anzeige