20
Mo, Mai

Bergbaumuseum öffnet wieder

Museum zum Anfassen: Teils erleben die Besucher einige der Maschinen sogar in Aktion. Foto: Bergbaumuseum

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Nach der Winterruhe beginnt die offizielle Jahressaison 2019 mit einem traditionellen „Tag der offenen Tür“ am Sonntag (10. März). Das Museum hat wieder einiges Neues und Altes zu bieten und ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Besondere Beachtung finden die im November erneuerten Ausstellungen mit den Fossilfunden aus dem hiesigen Kupferschiefer, die Rohstoffgewinnung und -nutzung in unserer Region sowie Belege aus der Bergbaugeschichte während des Zweiten Weltkrieges. Der Film „Minenspiel“ der Künstlerin Simone Zaugg aus der Schweiz, den Sie im Ibbenbürener Bergwerk erstellt hat, wird an diesem Tag ebenfalls zu erleben sein.

Für das leibliche Wohl sorgt wieder der Knappenverein mit Kaffee, Kuchen und frisch gebackenem Brot, und das Stadtmarketing Ibbenbüren wird mit einem Info- und Verkaufsstand Aktuelles und Erinnerungen an den Bergbau anbieten.
Das Museum ist von Mai bis September jeden 2. und 4. Samstag von 14 bis 16 und jederzeit für angemeldete Gruppen zu besichtigen und bietet neben Ausstellungen auch viele Geräte in Aktion, Telefon 05451 / 78110. Der Zugang ist an der Osnabrücker Straße am Tor 2 mit Fußweg durch das Treppenhaus des ehemaligen Kraftwerks ausgeschildert.

Gebührenfreie Parkplätze sind gegenüber dem Tor 2 reichlich vorhanden.


Anzeige