22
Mi, Mai

„Jugend packt an“

Bürgermeister Stefan Streit begrüßte die Jugendlichen in seinem Büro und zeigte ihnen anschließend den Sitzungssaal im Rathaus. Foto: privat

Ibbenbüren

Brochterbeck/Tecklenburg. Die Idee der IG Brochterbeck war es, mehr für die Interessen der Jugendlichen zu machen. Aus diesem Grund war eine Gruppe von Jugendlichen aus Brochterbeck auf Einladung des Bürgermeisters zu Besuch im Tecklenburger Rathaus bei Bürgermeister Stefan Streit.

Bei diesem Treffen ging es um die Ortsentwicklung von Brochterbeck, einen Prozess, an dem sich die Jugendlichen aktiv beteiligen sollen.  Bürgermeister Stefan Streit berichtete den Besuchern, dass die Stadt Tecklenburg in diesem Jahr bis zu 30.000 Euro in den Haushalt für die Investition des „Trimm-Dich-Pfades“ im Bocketal eingestellt hat und im nächsten Jahr die Errichtung eines Soccerfeldes im Bereich des Sportplatzes in Erwägung ziehe.

Anschließend diskutierten die Jugendlichen über Fotos von Sportgeräten, die für den „Bewegungspark / Trimm-Dich-Pfad“ infrage kommen würden. André Slaar, Vorsitzender der IG Brochterbeck, brachte als Vorschlag ein, dass die Jugendlichen Ideen sammeln können, um dem veralteten Namen „Trimm-Dich-Pfad“ einen moderneren Namen zu geben. Er denkt an eine „Chill-Area“ für Jugendliche rund um das Sportzentrum in Brochterbeck, in der unter anderem auch die eingelagerte Skaterbahn angebracht werden könnte.


Anzeige