22
Mi, Mai

Lisa Fitz in Ibbenbüren

Lisa Fitz kommt nach Ibbenbüren. Foto: Lena Busch

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Den Flüsterwitz erzählt man hinter vorgehaltener Hand. Eigentlich ist der Flüsterwitz ein politischer Witz. Wenn man mit einem autoritären System haderte oder Repressalien befürchtete, erzählte man sich Flüsterwitze. – Dies ist der Aufhänger zu Lisa Fitz‘ aktuellem Kabarettprogramm.

Nicht hinter vorgehaltener Hand, sondern auf offener Bühne präsentiert sie am Freitag (15. März) um 20 Uhr ihre Sicht der aktuellen Politik. Der Spaßmacher lebt von Respektlosigkeit, aber die Luft wird dünn, weil Spott eben das beste Mittel ist, an den Stühlen der Obrigkeit zu sägen. 

„Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist“, hat der bayrische Komiker Karl Valentin gesagt. Das mulmige Gefühl wächst, dass man sich nicht mehr ganz frei äußern kann. „Des derfst ja net laut sagen“, hört man oft. Lautsagen ist aber wichtig – ma muaß reden mitanand, Gemunkel aus dem Dunkeln ins Licht heben, so geht Diskussionskultur.

Tickets zum Preis von 22 Euro im Vorverkauf gibt es bei der Tourist-Information Ibbenbüren, bei der Schauburg Ibbenbüren sowie bei sämtlichen ProTicket-Vorverkaufsstellen und online unter www.proticket.de.


Anzeige