22
Mi, Mai

Das etwas andere Konzert im Bürgerhaus

Das Musikerehepaar überrascht mit deutschen und georgischen Melodien. Foto: Soso Zoidze

Ibbenbüren

Ibbenbüren. Auf Einladung des städtischen Kulturamtes werden am 30. März (Samstag) neben kaukasischer Kammermusik, Johann S. Bachs Violinkonzert a-Moll, Antonio Vivaldis Doppelkonzert a-Moll, Franz Schuberts a-Moll Sonate auch Lieder von Mendelssohn-Bartholdy und mehrstimmige Gesänge aus Georgien um 19 Uhr im Ibbenbürener Bürgerhaus zu hören sein.

Die Ibbenbürener, ein georgisch-deutsches Ehepaar, Bela Berkemer-Makharadze (Violine und Gesang) und Uwe Berkemer (Klavier und Gesang) präsentieren am 30. März im Bürgerhaus Ibbenbüren temperamentvolle und emotionsgeladene Musik aus verschiedenen Epochen und Kulturkreisen. Nach der erfolgreichen Tournee des Duos in 2018 „The Soul of the Virtuo­so“ bildet das Konzert „Violins & Voices“ in Ibbenbüren den Auftakt zu einer Tournee mit Konzerten in Italien, Griechenland, Belgien, Georgien, Israel und in den USA.

Bela Berkemer-Makharadze unterrichtet seit 2009 das Fach Violine an der Musikschule Ibbenbüren. Im Jahre 2018 ist sie unter den Preisträgern des renommierten georgischen Diaspora-Preises. Zahlreiche Fernsehauftritte in Georgien begleiten die zunehmende Popularität des Künstlerpaares. Uwe Berkemer, der als Chefdirigent des Caucasian Chamber Orchestra, Intendant verschiedener Festivals, Komponist und konzertierender Pianist mit CD-Produktionen und zahlreichen Auszeichnungen eine bewegte Biographie hinter sich hat, unterrichtet seit 2008 die Fächer Musik und Erdkunde am Johannes-Kepler-Gymnasium in Ibbenbüren.

Karten kosten zwischen 15 und 30 Euro und sind an der Abendkasse sowie im Vorverkauf bei der Tourist-Information Ibbenbüren, bei der Schauburg Ibbenbüren sowie bei sämtlichen ProTicket-Vorverkaufsstellen, online unter www.proticket.de oder über die ProTicket Hotline 0231 / 9172290 buchbar.


Anzeige