21
So, Jul

Doppelsieg für DRK-Kreisverband

Die siegreichen Jugendrotkreuzler mit Nina Litzbarski (li.) und Sören Ledig (re.) von der Jugendrotkreuz-Landesleitung Foto: DRK

Ibbenbüren

Nottuln / Ibbenbüren. Beim 67. DRK-Landeswettbewerb am Samstag (6. Juli) in Nottuln siegte die Rotkreuzgemeinschaft Ibbenbüren aus dem DRK-Kreisverband Tecklenburger Land. Beim Jugendrotkreuz (JRK)-Landeswettbewerb der Stufe III für die 17- bis 27-jährigen Jugendrotkreuzler, der gleichzeitig in Nottuln stattfand, hatte der DRK-Kreisverband Tecklenburger Land ebenfalls die Nase vorn: Es siegte die JRK-Gruppe „Marvins Hühnerstall“.

Die siegreiche Rotkreuzgemeinschaft Ibbenbüren wird den DRK-Landesverband Westfalen-Lippe beim DRK-Bundeswettbewerb am 21. September 2019 in Darmstadt (DRK-Landesverband Hessen) vertreten. Rund um die Fachdienste „Sanitätsdienst“, „Betreuungsdienst“ und „Technik und Sicherheit“ sowie in Sachen „Erster Hilfe“ zeigten die teilnehmenden Rotkreuzgemeinschaften, was sie zu leisten in der Lage sind, wenn es ernst wird. Dabei wurden sie unter anderem mit gespiel­ten Notfällen konfrontiert, deren „Opfer“ sie unter den Augen von Schiedsrichtern mit ihren vielfältigen Kenntnissen aus Erster Hilfe, Sanitätsdienst und Co. versorgen mussten. Auch Themen aus dem Blutspendedienst und der Wohlfahrts- und Sozialarbeit waren zu bewältigen.

Bei den Aufgaben für die Jugendrotkreuzler ging es neben der Ersten Hilfe unter anderem auch um Musisch-Kulturelles und Sport und Spiel.


Anzeige