21
So, Jul

Landmaschinen-Museum öffnet wieder seine Tore

Jeweils Hunderte Ausstellungsstücke zur Entwicklung der Landmaschinentechnik von ihren Anfängen bis in die heutige Zeit und Gegenstände aus dem Handwerk und der häuslichen Arbeit sind im Museum ausgestellt. Foto: Veranstalter

Ibbenbüren

Riesenbeck. Das Landmaschinen-Museum in Riesenbeck, Im Vogelsang 75, erstrahlt nach der Sanierung des Hauptausstellungsgebäudes in neuem Glanz. Es gewährt den Besuchern einen tieferen Einblick in die Entwicklung der Landmaschinen und der Landtechnik.

Der Heimatverein Riesenbeck als Träger des Museums freut sich sehr, es den Besuchern am Sonntag (14. Juli) ab 14 Uhr wieder präsentieren können. Zu bestaunen sind mehrere Hundert Ausstellungsstücke, die den Jahresablauf der landwirtschaftlichen Tätigkeiten zeigen.

Die Ausstellung bietet Liebhabern alter Landmaschinen einen Augenschmaus und Gelegenheit zum Fachsimpeln. Daneben vermittelt sie auch jüngeren Besuchern und Kindern einen guten Einblick in die Arbeitswelt und den Wandel der Landwirtschaft vergangener Zeiten.

Für die Kleinen stehen Tret­trecker und weitere Radfahrzeuge zur Verfügung. Für das leibliche Wohl der Besucher gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Zusätzliche Informationen über das Landmaschinenmuseum sind auf der Internetseite www.lm-museum-riesenbeck.de zu finden.


Anzeige