22
Do, Aug

Poetry Slam im Grünen

Laander Karuso ist der Newcomer. Foto: Veranstalter

Ibbenbüren

Die dritte Woche der Sommerkulturreihe „Mittwochs draußen“ ist wieder einmal dem Poetry Slam vorbehalten. In diesem Jahr zieht die Dichter-Familie mit ihrem  Publikum am heutigen Mittwoch (7. August) ab 20 Uhr auf den Kirchplatz an der Christuskirche.

Dort wird Moderator Mario Siegesmund die Wortakrobaten Sadaf Zahedi aus Ostercappeln, Michael Schumacher aus Xanten, Maximilian Thiel aus Gütersloh und Laander Karuso aus Magdeburg vorstellen.

Mario Siegesmund aus Hamm wird es sich bestimmt nicht nehmen lassen, als „Opferlamm“ auf den Abend einzustimmen. Die musikalische Unterhaltung ist ohnehin seine Aufgabe. Darauf dürfen sich die Zuschauer ebenso freuen wie auf neue Texte aus der Feder bekannter Slammer. Siegesmund ist nach eigener Aussage ein „Kleinkunst-Hybrid“. Als Comedian, Kabarettist, Musiker, Moderator und Autor ist er auf vielen Bühnen zu Hause und hat auch schon das Ibbenbürener Publikum mit Musik und Wortkaskaden zum Staunen gebracht.

Comedians, Nerds, Schnellsprecher und Poeten werden sich abwechselnd das Mikrofon aus der Hand reißen, um das Publikum mit ihren geistigen Einfällen – mal witzig, mal nachdenklich – bestens zu unterhalten. Wer selbst aktiv in das Geschehen eingreifen will, schnappt sich ein Bündel Wertungskarten und bestimmt durch Hochhalten der Ziffern von Eins bis Zehn die Siegerliste mit. Der einzige Newcomer in Ibbenbüren ist in diesem Jahr Laander Karuso. Der Schreiber, Musiker und Slam-Poet hat auch eine ordentliche Künstler-Vita, die sowohl Schulabbruch und Gelegenheitsjobs als auch zahlreiche Bandprojekte beinhaltet.

„Unter der zuweilen harten Schale des Zynikers verbirgt sich ein genauer, intelligenter und kritischer Beobachter des aktuellen Zeitgeistes. Mit Eleganz und subtilem Humor zerlegt Karuso das wohlfeile, gutbürgerliche Bild des wackeren Teutonen, der nur zu gern weltläufig und kosmopolitisch erscheinen möchte“, urteilte Dominik Bartels vom Blaulicht Verlag über den neuen Gast in Ibbenbüren.

Der Poetry Slam beginnt um 20 Uhr auf der Bühne des Platzes auf der Südseite der Christuskirche. Der Eintritt ist frei; um eine Spende wird gebeten. Bei Regen findet die Veranstaltung im Bürgerhaus in der Wilhelmstraße 14 statt.


Anzeige