18
Mo, Jun

500.000 Übernachtungen im Tecklenburger Land

Die erlebnisreichen Rundtouren im Tecklenburger Land sind vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwege zertifiziert worden. Foto: Tecklenburg Touristik

Lengerich

Tecklenburger Land. Das Tecklenburger Land blickt auf ein weiteres Rekordjahr im Tourismus zurück. Konnten im Jahr 2016 rund 450.000 Übernachtungen gezählt werden, wurde im vergangenen Jahr fast die Marke 500.000 geknackt.

Mit Tecklenburg und Hörs­tel seien zwei Orte unter den Spitzenreitern im Kreis Steinfurt: Tecklenburg mit 169.410 (plus 5,7 Prozent), gefolgt von Hörstel mit 105.843 Übernachtungen (plus 19,9 Prozent), heißt es in einer Mitteilung des Tecklenburger Land Tourismus.

Laut Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) wuchs die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,2 Prozent auf 492.853 (2016: 451.228), die Zahl der Gästeankünfte stieg um 4,9 Prozent auf 173.014 Ankünfte (2015: 164.944).

Mit Tecklenburg, Hörstel und Ibbenbüren seien drei Orte des Tecklenburger Landes unter den Top 5 des Kreises Steinfurts vertreten.

Die Zahlen spiegeln laut Bericht den Positivtrend der touristischen Entwicklung für das Münsterland und auf Landesebene wider. Zu den größten Gewinnern ihrer Gäs­teübernachtungen zählen Recke (plus 34,1 Prozent) und Hörstel (plus 19,9 Prozent). Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste im Tecklenburger Land betrage 2,8 Tage und liege über dem Durchschnitt von Kreis Steinfurt (2,5 Tage) und Müns­terland (2,3 Tage).
Vor dem Hintergrund seiner durchschnittlich hohen Gäste- und Übernachtungszahlen stehe das Tecklenburger Land innerhalb des Kreises Steinfurt und des Münsterlandes an oberer Spitze, so der Tecklenburger Land Tourismus.

Als Grund dafür werden die erfolgreichen LEADER-Projekte, insbesondere aber die Teutoschleifen genannt. Laut der Geschäftsführerin des Tecklenburger Land Tourismus e.V. Alexia Finkeldei konnte die Kernkompetenz Wandern mit den Teutoschleifen und der Zertifizierung als Premiumwanderregion weiter ausgebaut werden.

Die erlebnisreichen Rundtouren seien vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumwege zertifiziert worden. Die sieben Touren zwischen 6,5 und 14 Kilometern Länge sollen außergewöhnliche Wandererlebnisse in schönster Natur versprechen. Auch Manuel Andrack hätte die Teutoschleifen für sich entdeckt und mache regelmäßig als Wanderpate für die Region Werbung.

Im Jahr 2018 sollen diese erlebnisreichen Rundtouren durch weitere Premiumwege und so genannte Teutoschleifchen ergänzt werden, heißt es abschließend in dem Bericht.

Werbung

 

 

Aktuelle Prospekte