18
Mo, Jun

Jan und das Geheimnis im Gras

„Jan und das Geheimnis im Gras“ ist eine Schöpfungsgeschichte mit Livemusik. Foto: Detlef Heese / Krokodil Theater

Lengerich

Tecklenburg. Nach einem gelungenen Auftaktwochenende mit zwei ausverkauften Vorstellungen startet das Theater am Wasserschloss in Tecklenburg in die zweite Runde. Passend zum beginnenden Frühling gibt es die philosophische Geschichte „Jan und das Geheimnis im Gras“ für Familien (Kinder ab fünf Jahren).

„Alle Menschen können etwas. Jans Vater kann Bier trinken, ohne betrunken zu werden. Seine Mutter kann ein dickes Buch an einem Tag auslesen. Und seine Schwes­ter hat sogar eine richtige Geige. Nur Jan kann offenbar nichts...“ So beginnt die Geschichte und Jan macht sich auf, um im Garten eine Grube zu graben und dieses Geheimnis dort hineinzusagen. Dabei erlebt das Publikum, wie das Spiel auf der Bühne ganz wunderbar mit den Live-
Celloklängen von Willem Schulz zu einer Einheit verschmilzt. Eine Entdeckungsreise für Augen und Ohren, heißt es in einer Pressemitteilung des Krokodil Theaters. „Jan und das Geheimnis im Gras“ wird am Sonntag (18. März) um 17 Uhr aufgeführt. Tickets gibt‘s zu 7 Euro.

Für Erwachsene gibt es am Samstagabend zuvor (17. März) um 20 Uhr die Jubiläumsproduktion des Krokodil Theaters zu genießen „In der Bar zum Krokodil“. Ein frecher und sehr musikalischer Thekenabend mit saustarken Figuren und Live-Piano, so der Veranstalter. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 16 Euro.

Karten für alle Vorstellungen gibt es bei der Tecklenburg Touristik, Markt 7, Telefon 05482 / 93890. Die Tageskasse öffnet 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Der Veranstaltungsort (Theater am Wasserschloss, Haus Marck) ist barrierefrei.

Werbung

 

 

Aktuelle Prospekte