14
Fr, Dez

Altstadtzauber in der Festspielstadt Tecklenburg

Am Samstag dürfen die Kinder ab 17 Uhr auf den traditionellen Einzug des Nikolauses und Knecht Ruprecht mit Gefolge auf dem historischen Marktplatz gespannt sein, um wieder einen die beliebten 1.000 Stutenkerle zu erhaschen. Foto: bsr/Archiv

Lengerich

Tecklenburg. Der „Weihnachtliche Altstadtzauber“ öffnet seine Tore am 2. Adventswochenende. Die gesamte Altstadt erstrahlt an allen drei Tagen in festlichem Lichterglanz. Ein wirklich und wahrhaftig wunderbar weihnachtliches Ambiente zaubern die zahlreichen Anbieter mit ihren Ständen sowohl auf dem historischen Marktplatz und den Seitengassen der Stadt als auch auf dem Burggelände. Hier gibt es keinen Weihnachtswunsch, der nicht erfüllt werden kann.

Auch im Kulturhaus Tecklenburg, im Torhaus Legge und im Saal des Hotels Drei Kronen finden Sie Ideen für den Weihnachtstisch. Der „Weihnachtliche Altstadtzauber – Lichterglanz in Tecklenburg“ findet am Freitag von 13 bis 21 Uhr, am Samstag von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr statt.

Die offizielle Eröffnung des Marktes erfolgt auf dem Burggelände am Freitag (7. Dezember) um 17 Uhr durch den Bürgermeister der Festspielstadt Tecklenburg Stefan Streit gemeinsam mit dem Nikolaus. Musikalisch untermalt wird dies durch die Mollmäuse. Die frühen Besucher haben hier zum ersten Mal die Gelegenheit, vom Nikolaus Süßigkeiten zu ergattern.

Am Samstag und Sonntag (8. und 9. Dezember) von 12 bis 18 Uhr gibt es für die kleinen Besucher kreative Spielideen und einen Malwettbewerb unter Anleitung für die ganze Familie im Haus des Gastes. Nach dem Besuch und der Teilnahme am Malwettbewerb wartet eine kleine Überraschung auf die Kinder. Derweil können sich die Eltern und Besucher an einem Glas Glühwein und weiteren Köstlichkeiten erfreuen. Von 15.30 bis 17 Uhr sorgt das Blasorchester Emsdetten am Samstag für weihnachtliche Stimmung.

Eine schöne Abwechslung bietet das Konzert, verbunden mit einer Lesung im Rittersaal des Wasserschlosses Haus Marck, am Samstag um 16 und 18 Uhr mit Gary Woolf, Querflöte; Stefanie Bloch, Oboe; Ulrike Lausberg, Klavier; und Detlef Salomo, Lesung. Der Eintritts­preis für Konzert und Lesung beträgt 10 Euro. Karten sind bei der Tecklenburg Touristik GmbH und in der Buchhandlung Howe-Kienemann erhältlich.
Am Sonntag (9. Dezember) von 16 bis 17 Uhr wird der Musikverein Bocketaler e. V. die Besucher mit klangvollen Weihnachtsmelodien unterhalten. Abermals macht der Nikolaus mit Knecht Ruprecht­ seinen Rundgang durch die Tecklenburger Festspielstadt sowie auf dem Burggelände und verteilt Leckereien an die kleinen Besucher.

Verpflegungsstände und die örtliche Gastronomie sorgen an allen drei Tagen für das leibliche Wohl der Besucher.

Die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, am Samstag und Sonntag den angebotenen Shuttle-Service (Waldfreibad und Bahnhof) oder die kostenlosen Parkplätze am Waldfreibad zu nutzen.


Anzeige