14
Fr, Dez

Cerbus, der Museumsgeist, spukt

Foto: Städtische Museen Rheine

Rheine

Rheine. Wenn es am Samstag (17. November) dunkel wird, geht es im Falkenhof Museum recht gruselig zu: Der Museumsgeist Cerbus hat in Geisterschrift sein Kommen angekündigt. Er lebt schon seit über 1.000 Jahren im Falkenhof und kennt sich daher mit der interessanten Geschichte der Stadt Rheine und vor allem des Hofes bestens aus.

Der Museumsgeist ist jedoch scheu und zeigt sich nur sehr selten. Um ihn zu finden, müssen spannende Aufgaben gelöst werden, die bis in die letzten Winkel des Museums führen. Kinder zwischen sechs und zehn Jahren können sich mit ihren Eltern oder Großeltern an der Suche nach Cerbus beteiligen und dabei Wissenswertes über ihre Stadt erfahren.

Start ist um 17 Uhr. Die Suche dauert gut eineinhalb Stunden. Mit der Familienjahreskarte der Städtischen Museen ist der Eintritt frei; sie ist zu erwerben für 8 Euro. Anmelden können sich Interessierte unter 05971 / 920610.


Anzeige