22
Do, Aug

Caritas ehrte Mitarbeiter

Für ihr langjähriges Engagement in der Kirche und Caritas wurden zwölf Mitarbeiter der Caritas Rheine vom Vorstand, der Mitarbeitervertretung und ihren Leitern mit Caritas-Ehrenzeichen ausgezeichnet. Foto: Caritas Rheine

Rheine

Rheine (cpr). Zwölf Mitarbeiter des Caritasverbandes Rheine wurden im Rahmen einer Feierstunde von den Caritas-Vorständen Dieter Fühner und Ludger Schröer sowie dem Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung Thomas Brockhaus für langjähriges Engagement in einem kirchlichen Verband mit dem Caritas-Ehrenzeichen geehrt.

Dieter Fühner betonte in seiner Begrüßung den hohen und verlässlichen Einsatz der langjährigen Mitarbeiter. „Sie sind Stützen unserer Arbeit. Sie haben schon vieles erlebt und bringen deshalb einen reichen Erfahrungsschatz in unsere caritative Arbeit ein.

Seit vielen Jahren engagieren Sie sich an verschiedenen Stellen innerhalb der Caritas Rheine für Menschen, die unsere Hilfe und unseren Rat benötigen. Auf viele Fragen haben Sie oft die passende Antwort. Darauf sind wir stolz und dafür sind wir dankbar“, so Fühner. Auch Thomas Brockhaus, Vorsitzender der Mitarbeitervertretung, dankte den Kollegen für die Qualität und Verlässlichkeit in ihrer Arbeit.

Gemeinsam überreichten Dieter Fühner und Ludger Schröer zusammen mit Thomas Brockhaus im Namen des Deutschen Caritasverbandes und des Diözesancaritasverbandes Münster die Caritas-Ehrenzeichen, Blumen sowie einen Gutschein für das „Kaffeehaus“ an die Jubilare.

Musikalisch begleitet wurde die kleine Feierstunde von Margret Wentker und Jürgen Löbbers. Folgende Mitarbeiter wurden für ihren 25-jährigen kirchlich-caritativen Dienst geehrt: Birgit Ansmann (Frühförderung), Ursula Bus (Kinder, Jugend- und Familienberatung), Holger Grummich (Caritas-Emstor-Werkstätten), Claudia Hemelt (Elisabethstift), Jutta Jäger und Margret Lemke (beide Marienstift), Maria Lökes (Kindertagespflege), Rosemarie Reker (Sozialstation) und Ingrid Wolters-Stein (Kita Ellinghorst). Für 40 Jahre wurden geehrt: Mechthild Peselmann (Kinder, Jugend- und Familienberatung), Margret Weusthof (Kita Ellinghorst) und Maria Gausepohl  (Christophorus-Schule).


Anzeige