20
Mi, Feb

Waffeln für die DKMS verkauft

Anna-Marie van den Born, Semester 2c. Foto: ARS

Rheine

Rheine. Die Abendrealschule Rheine setzte jetzt ein Zeichen: Schüler unterstützten die Aktivitäten der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS). Während einer Waffelbackaktion haben Schüler sowie Lehrer in der Schule an der Mittelstraße im Dorenkamp Geld für die DKMS gesammelt.

Doch darum ging es nicht allein: Im Fokus stand die Suche nach neuen Knochenmarkspendern. Anna-Marie van den Born, Schülerin aus dem zweiten Semester, hat als Botschafterin der Deutschen Knochenmarkspende die Tätigkeit der DKMS vorgestellt.

Dabei hat sie ihre Mitschüler davon überzeugt, sich als Spender registrieren zu lassen. „Da viele meiner schulischen Freunde aus allen Ecken der Welt kommen und so etwas wie DKMS gar nicht kennen, habe ich mir besonders viel Mühe gegeben, kurz und einfach zu erklären, wie schnell und unkompliziert es ist, anderen zu helfen“, sagt die 18-Jährige. „Krebs kennt ja keine Nationalität, keine Grenzen und keine Hautfarbe – er kann jeden treffen aber jeder kann auch jedem helfen oder es zumindest versuchen“, fügt die Schülerin hinzu.

Das Interesse an der Schule war groß. So haben Schüler der vierten Semester Waffeln gebacken und verkauft. Dabei sind rund 200 Euro für den guten Zweck zusammengekommen.
Anmeldungen zum neuen Halbjahr (Beginn 1. Februar) sind noch möglich. Anmelden können Sie sich unter www.abendrealschule-rheine.de oder unter der Telefonnummer 05971 / 55124.


Anzeige