23
Sa, Feb

Integrationspreisträger

Das Bild zeigt (v.l.) die Migrationsbeauftragten Christian Heck­huis und Adrienne Rammler, Jutta Franielczyk mit Enkelin, Manfred Kreisel, Annegret Königschulte, den Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann und den Integrationsratsvorsitzenden Kamal Kassem. Foto: Stadtpressestelle Rheine

Rheine

Rheine. In einer Feierstunde im Morriensaal des Falkenhofs wurden jetzt die Integrationspreisträger 2018 ausgezeichnet. Geehrt wurden Annegret Königschulte, Jutta Franielczyk sowie Manfred Kreisel.

Annegret König­schulte engagiert sich unter anderem als Familienpatin für eine kurdische Familie. Jutta Franielczyk unterstützt an der Marienschule Hauenhorst Flüchtlingskinder und ihre Familien. Auch Manfred Kreisel setzt sich seit vielen Jahren auf vielfältige Weise für geflüchtete Menschen in Rheine ein.

Die Stadt Rheine und der Integrationsrat würdigen mit der Verleihung des Integrationspreises besonderes bürgerschaftliches Engagement und herausragende Leistungen für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in unsere Stadtgesellschaft. „Zum Glück gibt es viele Menschen in Rheine, die sich für die Integration einsetzen und damit die Weichen stellen, damit wir auch in Zukunft menschlich, friedlich, tolerant, offen und respektvoll miteinander umgehen“, betonte der Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann in seiner Ansprache die große Bedeutung eines solchen Engagements.

Er überreichte die Auszeichnung gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Integrationsrates, Kamal Kassem. Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgten die Band Inspired und der Internationale Chor unter der musikalischen Leitung von Ruud van Iterson.

Im Anschluss an die Verleihung trugen sich die Preisträger in das Goldene Buch der Stadt Rheine ein.


Anzeige