22
Mi, Mai

Nelson Mandela- und Bodelschwinghschule eingeweiht

Der Festakt fand im Forum der Nelson Mandela-Schule an der Wihostraße statt. Foto: Stadtpressestelle

Rheine

Rheine. Mit einem fröhlichen Festakt wurde kürzlich die Einweihung des umgebauten Schulzentrums an der Wihostraße gefeiert.

An der Nelson Mandela-Schule (Sekundarschule der Stadt Rheine) und an der Bodelschwingschule hatte es Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen gegeben. Insgesamt wurden am Schulstandort rund zehn Millionen Euro investiert. Die Nelson Mandela-Schule erhielt neben zusätzlichen Klassenräumen einen neuen Eingangsbereich und ein neues Foyer, eine Mensa sowie verschiedene Differenzierungsklassen und Lernzonen. Außerdem wurden auch Aufenthaltsbereiche für Schüler, Lehrerarbeitsplätze und Verwaltungsräume geschaffen. Die Bodelschwinghschule schließt sich harmonisch an die Sekundarschule an. Sie hat eine neue Eingangshalle, zwei neue Klassenräume und ein großzügiges Treppenhaus erhalten. Außerdem wurden zusätzliche Brandschutzmaßnahmen umgesetzt.

Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann sprach anlässlich der Einweihung allen, die am Umbau beteiligt waren, seinen herzlichen Dank aus und freute sich über das Ergebnis: „Diese Baumaßnahme im laufenden Betrieb war schon ein dickes Brett und für Schüler und Lehrer mit einigen Zumutungen verbunden. Für kommende Projekte sollte man daraus seine Lehren ziehen. Das Ergebnis ist aber sehr überzeugend. Der Schulstandort Schotthock hat einen riesigen Sprung nach vorne gemacht!“

Musikalisch gestaltet wurde die Feierstunde von den Schulchören der Nelson Mandela- und der Bodelschwinghschule, der Trommelgruppe der Nelson Mandela-Schule sowie vom Lehrerchor der Nelson Mandela-Schule, der mit einem selbst getexteten Song den neuen Glanz der Sekundarschule besang.


Anzeige