22
Fr, Mär

Junge Blues-Talente geben Doppelkonzert

Dany Franchi ist die große Hoffnung der italienischen Bluesszene und am kommenden Samstag ein Akteur des großen Doppelkonzertes. Foto: Veranstalter

Rheine

Rheine. Kaum ist der „Blues Caravan 2019“ weitergezogen, ist schon das nächste Konzert des umtriebigen Vereins „Bluesnote“ in Sicht – und am Samstag (16. März) ab 20 Uhr steht gleich ein faszinierendes Doppelpack im Hypothalamus auf dem Programm.

Da wären zum einen die Bluesanovas aus Deutschland. Blues ist für die vier Jungs etwas Wildes, etwas Frisches. Klänge, die ins Mark gehen, ein Groove, bei dem keiner still bleibt. Mit Ehrfurcht und Respekt wandert die junge Band auf den Pfaden der großen Vorbilder, scheut sich aber hörbar auch nicht, ihre eigenen Wege zu gehen. Ihr Handwerk erlernten die Musiker auf den renommierten Blues-Jams in Müns­ter und Osnabrück. Dort wurden sie von Größen wie Chris­tian Rannenberg, Kai Strauss und Christian Bleiming gefördert. 

Die Formation Bluesanovas ist nun der gemeinsame Wille, den Blues im 21. Jahrhundert zeitlos, aber trotzdem aktuell zu feiern. Klassischer Chicago-Blues, feuriger Texas-Blues, swinglastiger Jump und West Coast-Blues – das Repertoire ist vielseitig, die Darbietung der Jungs voller Überraschungen und mit Ecken und Kanten. Die Instrumentation ist dabei sehr traditionell nach dem Vorbild aus Chicago gestaltet: Gitarre und Gesang (Filipe de la Torre), Klavier und Orgel (Nico Dreier), Schlagzeug (Philipp Dreier) sowie E- und Kontrabass (Nikolas Karolewicz). Blues, den man gehört haben muss! Dany Franchi ist die große Hoffnung in der italienischen Bluesszene. Geboren wurde das Ausnahmetalent in Genua, daheim ist der junge Gitarrist, Sänger und Songschreiber auf den großen Bühnen in aller Welt. 2012 erschien sein Debütalbum „Free Feeling“, auf dem unter anderem Sean Carney mitspielt, der auch sein zweites Album „I Believe“ produziert hat. 2016 wurde Dany Franchi zu einem der wichtigsten Gitarrenfestivals der Welt, dem „Dallas International Guitar Festival“, eingeladen. Er spielte dort neben renommierten Gitarristen wie Robben Ford, Eric Gales, Sonny Landreth, Lance Lopez und vielen anderen. 2017 entschieden sich die Texas Blues-Legenden Anson Funderburgh und Don Ritter dafür, Danys drittes Album „Problem Child“ in den weltberühmten Stuart Sullivans Wire Recording Studios zu produzieren. Das Album wurde am 18. Mai 2018 veröffentlicht und erreichte schon zwei Wochen später Platz 4 in den Billboard-Blues-Charts! 

Erst 28 Jahre alt, klingt Franchi nicht nur wie ein alter Hase, sondern spielt seinen auf guter alter Tradition aufbauenden modernen Blues auf Konzerten und Festivals auf der ganzen Welt.

Begleitet wird er von Manu Ghirlanda (Keyboard), Michael Tabarroni (Bass) und dem Amerikaner Brandon Pettiford (Drums), der extra für diese Tournee aus Columbus / Ohio eingeflogen wurde.

Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr; der Einlass erfolgt ab 19 Uhr. Die Tickets kosten 19 Euro im VVK (zuzüglich Gebühr) und 22 Euro an der Abendkasse. Schüler und Studenten zahlen nur 8 Euro. Karten gibt es beim Verein „Rheine, Tourismus, Veranstaltungen“, bei AD-Ticket und Eventim oder über www.bluesnote-rheine.de.

Das Repertoire der Bluesanovas ist extrem vielseitig und umfangreich. Foto: Veranstalter


Anzeige