15
So, Sep

„Tag des Kinderkrankenhauses“ auch in Rheine

Die Teddyklinik ist eine beliebte Aktion am „Tag des Kinderkrankenhauses“ am Mathias-Spital Rheine. Foto: Knue

Rheine

Rheine. Die Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. (GKinD) initiiert auch in diesem Jahr wieder den „Tag des Kinderkrankenhauses“.

Bundesweit beteiligen sich über 140 Kinderkliniken und -abteilungen, darunter die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Mathias-Spital Rheine: Sie veranstaltet am Sonntag (1. September) einen Tag der offenen Tür von 14 bis 17 Uhr im Park des Mathias-Spitals oder bei schlechtem Wetter in der Eingangshalle.

Ärzte und Pflegepersonal informieren an diesem Tag über die Möglichkeiten zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen, geben Tipps und zeigen und erklären die Behandlungszimmer und -geräte wie etwa den Ultraschall. Kinder erhalten auf Wunsch einen Gipsarm und dürfen ihre Teddys mitbringen und zusammen mit den Kinderärzten in der Teddyklinik versorgen. Schulungsprogramme werden vorgestellt, beispielsweise zu Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit). Darüber hinaus können Eltern an einem Training zur Wiederbelebung von Kindern und Säuglingen teilnehmen. Die Hygieneabteilung informiert über die Händedesinfektion. Die Jugendfeuerwehr ist mit dem Leiterwagen vor Ort und außerdem gibt es „Kochen mit Kindern“ und die Führung durch die Krankenhausküche. Auch die Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie hat ihre Räume geöffnet.

Daneben wartet viel Spaß auf kleine und große Besucher: Bei der Mathias-Olympiade kann sich die ganze Familie ausprobieren. Die Klinikclowns im Kreis Steinfurt begleiten den Tag mit dem Programm „Das Krokodil im Krankenhaus“. Weitere Aktionen sind der Ballonwettbewerb, die Hüpfburg und der Auftritt der Stadtgarde. Die Küche des Mathias-Spitals verwöhnt mit Kaffee und Kuchen im Park.

Die Mitarbeiter der Kinderabteilung am Mathias-Spital freuen sich auf alle Gäste.


Anzeige