VHS: Teilweise wieder Präsenzunterricht

Das Team der VHS freut sich auf Sie. Foto: Stadt Rheine

Rheine

Rheine. Birgit Kösters, Leiterin der VHS Rheine, freut sich zusammen mit ihrem Team über die Möglichkeit, wieder Kurse wieder in Präsenzform anbieten zu können.

Möglich wird dies durch die aktuelle Änderung der Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO). Danach kann der Kursbetrieb unter Einhaltung klar definierter Hygienevorgaben (etwa dem Mindestabstand von 1,5 Metern) wieder beginnen. Ab sofort werden viele Kurse neu anlaufen, die seit Mitte März aufgrund der Corona-Pandemie eine Zwangspause einlegen mussten. Gegenwärtig und mit Hochdruck prüfen die Mitarbeiter, wie die Räume unter den bestehenden Vorgaben hergerichtet werden können, um einen reibungslosen Kursbetrieb zu gewährleisten.

„Leider wird es wegen der bestehenden Einschränkungen nicht möglich sein, alle Kurse vor den Sommerferien zu beginnen. Die Volkshochschule verfügt ab dem 11. Mai aber über ein gewohnt breites Angebotsspektrum“, ist sich Raimund Gausmann sicher, dass die überwiegende Zahl der Kurse wieder angeboten werden kann. So können unter anderem Fremdsprachenkurse verschiedener Sprachen, Kreativkurse, Kurse beruflicher Weiterbildung und Deutschkurse wieder durchgeführt werden. Anmeldungen zu den Kursen werden ab sofort telefonisch unter 05971 / 939124 entgegengenommen. Die Teilnehmer, die sich bereits vor der Corona-Pandemie zu Kursen angemeldet haben, diese jedoch jetzt nicht mehr belegen möchten, werden gebeten, sich unter der oben genannten Telefonnummer von den Kursen abzumelden. Selbstverständlich ist es weiterhin möglich, sich über die Internetseite der Volkshochschule (www.vhs-rheine.de) zu informieren und anzumelden.

Anfragen bitte weiterhin erst einmal telefonisch stellen!

Aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen sollte ein spontanes Aufsuchen der VHS-Geschäftsstelle übrigens auch weiterhin vermieden werden. Das VHS-Team steht nach vereinbarten Terminen für persönliche Beratungen gern zur Verfügung.
Der Zugang zur VHS-Geschäftsstelle wird nach vorheriger digitaler, telefonischer oder schriftlicher Terminvereinbarung zu folgenden Öffnungszeiten ermöglicht: montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr.

Das persönliche Erscheinen soll nur erfolgen, wenn dieses für die Durchführung des Verwaltungsgeschäftes beziehungsweise für die Beratungsleistung zwingend erforderlich ist.
Das Betreten der Volkshochschule Rheine ist, zum Schutz gegen eine weitere Coronaausbreitung, nur mit einer Mund-Nasenbedeckung möglich.


Anzeige