Maskenpflicht in der Stadt gilt weiterhin!

Foto: Stadtpressestelle

Rheine

Rheine. Als Schutzmaßnahme gegen die Verbreitung des Coronavirus hat die Stadt Rheine am 2. November eine Allgemeinverfügung zur Festlegung von Bereichen, in denen eine zusätzliche Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt, erlassen.

Diese legt fest, dass in der Fußgängerzone, im Außenbereich vor Trauzimmern beziehungsweise Trausälen sowie auf Kfz-Stellflächen mit mehr als zehn Parkplätzen in der Zeit von 7 bis 21 Uhr zusätzlich zu den in der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW festgelegten Örtlichkeiten das Gebot zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt.

Zahlreiche Schilder machen in Rheine auf die Maskenpflicht aufmerksam, doch leider wurden solche Hinweisschilder auch schon an vielen Stellen abgerissen oder zerstört.
Die Stadtverwaltung weist deshalb darauf hin, dass in den oben genannten Bereichen weiterhin eine Maskenpflicht gilt – und sie appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, die geltenden Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus zu befolgen.


Anzeige