Jüdisches Leben: Sie waren unsere Nachbarn

Stolpersteine. Foto: NDB

Rheine

Rheine. Im Februar 2021 startete mit einem Festakt mit dem Schirmherrn Frank-Walter Steinmeier eine bundesweite Veranstaltungsreihe, die an die 1.700-jährige Geschichte des Judentums auf deutschem Boden erinnern soll. Natürlich sind die ältesten Nachweise jüdischen Lebens in Rheine nicht gar so alt. Dennoch lässt sich auf eine lange, gemeinsa­me Geschichte zurück­blicken – eine immerhin 700 Jahre alte Geschichte.

Die Niederdeutsche Bühne Rheine e.V. möchte in einer szenische Stadtführung mit dem Titel „Sie waren unsere Nachbarn – Jüdisches Leben in Rheine“ diese gemeinsame Zeit beleuchten. Otto Pötter verfasste speziell zum Gedenkjahr dieses Stück als szenische Stadtführung, um an das selbstverständliche Zusammenleben der Bürger christlichen und jüdischen Glaubens in Rheine erinnern. Bei einem Gang durch die historische Altstadt wird an verschiedenen Orten von genau jenen Menschen erzählt. Die Niederdeutsche Bühne Rheine e.V. hat sich in Zusammenarbeit mit dem Begegnungszentrum „Mitte 51“ an das Thema herangewagt und wird diese szenische Stadtführung in hochdeutscher Sprache vorstellen. Die Proben haben bereits begonnen und werden wissenschaftlich begleitet vom Historiker André Schaper, der beim Arbeitskreis „Stolpersteine in Rheine“ aktiv ist. Gefördert wird dieses Projekt durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat und vom Verein Jüdisches Leben in Deutschland e.V. in Köln. Die szenische Stadtführung dauert rund eineinhalb Stunden und es gelten die aktuellen Corona-Schutzvorschriften.

Tickets kosten 10 Euro pro Person und 8 Euro pro Person ermäßigt für Sozialleis­tungsempfänger. Die Veranstaltung ist barrierefrei und Startpunkt ist das Torhaus am Falkenhof Rheine. Karten gibt es ab sofort bei allen Pro Ticket-Vorverkaufsstellen. Weitere Infos gibt es unter www.ndb-rheine.de.

Termine:

Freitag, 1. Oktober 2021
1. Führung: 17 Uhr
(Schulklassen ab Klasse 9)
2. Führung: 17.45 Uhr
(Schulklassen ab Klasse 9)
Für Schulklassen ist der Eintritt natürlich frei!

Schulklassen buchen über die „Mitte 51“, Telefon 05971 / 8014722, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Termine:

Freitag, 8. Oktober 2021
1. Führung: 19 Uhr
2. Führung: 19.45 Uhr

Samstag, 9. Oktober 2021
1. Führung: 16 Uhr
2. Führung: 16.45 Uhr


Anzeige