Wunschbaumaktion in der Emsgalerie

Auf dem Foto von links: Ilka Schöppner (Management Assistentin Emsgalerie), Jörg Jäger (Stadt Rheine) Foto: Stadt Rheine

Rheine

Rheine. Nach der großartig angenommenen Premiere im vergangenen Jahr wurde auch in dieser Vorweihnachtszeit die Wunschbaumaktion in der Emsgalerie durchgeführt. Die Mitarbeitenden des Centermanagements der Emsgalerie hatten den festlich geschmückten Weihnachtsbaum im Eingangsbereich der Emsgalerie aufgestellt.

An der Tanne befanden sich Baumanhänger mit Weihnachtswünschen von bedürftigen Menschen, welche die Besucherinnen und Besucher abnehmen konnten, um einen Wunsch zu erfüllen. Etwa 120 Päckchen und Pakete fanden den Weg ins Centermanagement und sorgten für einen großen Berg bunter Geschenke.

Diese wurden nun an das Netzwerk „Wohin? Zuhause in Rheine“ übergeben. „Ich bin auch in diesem Jahr überwältigt von der großen Spendenbereitschaft der Menschen in Rheine. Ein riesiges Dankeschön an alle Bürger, die sich daran beteiligt haben und ebenso an die Mitarbeitenden des Centermanagements“, freute sich Jörg Jäger von der Stadt Rheine über den großartigen Erfolg der Aktion. Die Pakete konnten noch rechtzeitig zu Weihnachten den hilfebedürftigen Menschen überreicht werden. Die liebevoll gepackten Geschenke und die Tatsache, dass jemand sich so viel Mühe extra für sie gemacht hat, hat dieses Weihnachten für die beschenkten Menschen zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Das war jedem Einzelnen bei der Geschenkübergabe anzusehen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, die damit den Bedürftigen ein frohes Weihnachtsfest ermöglichen.

Das Netzwerk „Wohin? Zuhause in Rheine“ besteht aus vielen verschiedenen Einrichtungen wie der Aktion Selbsthilfe e.V., dem Treff 100, der Bahnhofsmission Rheine, der Suppenküche Rheine, der Wohnungsnotfallhilfe der Caritas, der Wohngruppe für junge Erwachsene sowie der Wohnungsloseneinrichtung Kremer-Haus.


Anzeige