Tweed Ride: Radeln wie zu Großmutters Zeiten

Aus dem Jahr 1955 stammen die beiden Räder, die sich Interessierte für den zweiten Rheiner Tweed Ride ausleihen können.Foto: Veranstalter

Rheine

Rheine. Zum sechsten Mal in Folge lädt am 3. Oktober (Sonntag) das Kloster Bentlage zu einem „Tweed Ride“ ein. Zu dieser Radtour sind die Teilnehmer, angelehnt an die „Golden Twenties“ Großbritanniens, traditionell beziehungsweise nach historischem Vorbild gekleidet.

„Tweed“ ist hierbei nicht verbindlich; je nach Wetterlage kommen die unterschiedlichsten Kleidungsstücke und -stile in Frage. Denn: Egal, ob Sonne, Wind oder Regen – gefahren wird trotzdem, very british! Ebenso sind alte und historische Fahrräder gerne gesehen, aber das klassische und im Münsterland so beliebte Hollandrad erfüllt die Ansprüche auch.

Die Radtour führt gute zehn englische Meilen (etwa 17 Kilometer) durch die Münsterländer Parklandschaft zum Kloster Bentlage; eine Pause mit Tea und Scones wird beim Melkhus Leifker in Neuenkirchen-Landersum eingelegt. Dort werden Preise für das beste Outfit und das älteste Fahrrad vergeben. Treffpunkt ist am 3. Oktober ab 12 Uhr an der Saline Gottesgabe neben dem Naturzoo. Um 13 Uhr startet dann die Radtour. Die Teilnahme kostet 20 Euro. Karten sind im Kloster Bentlage oder online unter localticketing.de zu bekommen. 

Es wird gemütlich geradelt, pausiert, Landschaft, Kultur und Essen und Trinken genossen. Die Kleidung der Teilnehmer orientiert sich hierbei am „englischen Stil“ der 20er bis 40er Jahre – zum Beispiel mit Tweed, Knickerbocker und Schiebermütze.

Viele der Teilnehmer bringen wahre Schätzchen an alten Drahteseln mit: Das älteste Teilnehmerrad kam aus dem Jahr 1906. Allerdings ist ein altes Fahrrad keine Voraussetzung zur Teilnahme: Mitfahren darf jeder! Wer aber mal erleben möchte, wie es ist, im Stil der Großeltern zu radeln, kann sich ein Oldtimerrad bei den Veranstaltern ausleihen: Dank der Spende eines Oldtimerfreundes stehen je ein Herren- und Damenrad aus dem Jahr 1955 gegen eine kleine Spende zur Ausleihe bereit.

Die Radtour führt von der Saline Gottesgabe rund um Rheine mit einer Pause am Melkhus in Landersum. Ziel ist dann das Kloster Bentlage, wo ein echter „High Tea“ zum geselligen Ausklang einlädt. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der „Gitane Salonband“ aus Rheine mit Swing und Gipsyjazz der 20er bis 40er Jahre.

Und zu guter Letzt verfolgt der Rheiner Tweed Ride auch einen karitativen Zweck: Ein Großteil der Einnahmen aus den Start- und Sponsorengeldern soll zugunsten der deutschen Kinderkrebshilfe gespendet werden.
Informationen zur Veranstaltung und zum Kartenvorverkauf finden sich im Internet unter www.tweedride-rheine.de.


Anzeige