Foto: Arena-Verlag

Rheine. Moritz und sein Muffelmonster: Es taucht nur dann auf, wenn Moritz so richtig übel schlechte Laune hat. Also nicht nur so ein bisschen, sondern wenn er so richtig genervt oder gefrustet ist. Dieses Mal hat Moritz ganz schreckliche Langeweile. Und schon taucht das Muffelmonster wieder auf.

Weiterlesen ...

Foto: Jfd Rheine

Rheine. Es ist vollbracht: Ein cooles Graffiti ziert jetzt die langgezogene, vorher langweilig weiße Wand eines Spielplatzes. Und dank des Graffitis sieht der Besucher auch, um welchen Spielplatz es sich handelt. Dort steht nämlich in großen bunten rundlichen Buchstaben der Schriftzug „Godehardweg“. Flankiert wird er vom Mond und der Erde.

Weiterlesen ...

Foto: privat

Rheine. Nach einem Jahr Corona-bedingter Zwangspause ist der Missionsbasar St. Antonius in diesem Jahr zurück im Basilika-Forum. Unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln öffnen sich seine Türen am 20. November (Samstag) von 11 bis 18 Uhr und am 21. November von 11 bis 17.30 Uhr.

Weiterlesen ...

Foto: privat

Rheine. Im Gedenken an die Reichspogromnacht vor 83 Jahren am 9. November 1938 und im Blick auf die Situation in der Gegenwart möchten engagierte Christen, Juden und Muslime auch in Rheine besondere Zeichen setzen angesichts andauernder Verfolgung aufgrund religiöser Zugehörigkeit.

Weiterlesen ...

Foto: privat

Rheine. Nun endlich kann er wieder stattfinden – der Martinsmarkt des Missionskreises in St. Ludgerus im Schotthock. Immer am Sonntag nach dem Fest des St. Martin am 11. November findet er zugunsten der „AIdea Cristo Rey“ in Cochabamba, der viertgrößten Stadt Boloviens statt.

Weiterlesen ...

Foto: Deutschland – Mein Garten

Rheine (isr). „Süßes, sonst gibt’s Saures!“ – so tönt es wieder am Abend vor Allerheiligen durch die Straßen, denn dann feiert auch Deutschland Halloween. Der Brauch, der vor allem in den USA beliebt ist (aber übrigens vermutlich aus Irland stammt!), findet auch hierzulande immer mehr Anhänger.

Weiterlesen ...

Foto: Stadtpressestelle Rheine

Rheine. Nachdem das Jugendamt der Stadt Rheine und der Jugend- und Familiendienst Rheine e.V. kräftig die Werbetrommel gerührt und in allen fünften Klassen der Stadt Rheine die Idee des Kinderbeirates vorgestellt hatten, konnte Mitte Oktober endlich die erste Sitzung des neu gegründeten Kinderbeirates stattfinden.

Weiterlesen ...

Foto: Salzstreuer e.V.

Rheine. Im Dechant-Fabry- Haus fand die Jahreshauptversammlung der Beratungsstelle des Salzstreuers unter Anwendung der 3-G-Regel statt. Rüdiger Hölscher begrüßte die Mitglieder. Im Mittelpunkt stand der Bericht des Vorstands über die Tätigkeiten des Vereins im Geschäftsjahr 2020, über aktuelle Projekte 2021 und Vorstandswahlen.

Weiterlesen ...

Foto: privat

Rheine. Unser Alltag ist vielschichtig und anstrengend. Unter Umständen ist zuweilen die richtige Menge Humor erforderlich, um die Dinge richtig zu beschreiben.

Weiterlesen ...

Foto: Michaela Engel

Rheine. Noch nicht einmal drei Jahre sind seit der Gründung des Vereins His­torische Altstadt Rheine e.V. vergangen. Seinem Ziel, das historisch-wertvolle Kleinod aus dem 16. Jahrhundert an der Münstermauer denkmalgerecht zu restaurieren und einer innovativen gemeinwirtschaftlichen Folgenutzung zuzuführen, kommt der Vorstand immer näher.

Weiterlesen ...

Foto: Stadtpressestelle Rheine

Rheine. In einer Feierstunde in der Mitte51 wurden jetzt die Integrationspreisträger 2020 ausgezeichnet. Geehrt wurden die stille Helferin Hildegard Heuking und der engagierte Verein „WelCome In! Rheine e.V.“. Die Vorsitzende Petra Gaasbeek nahm für den Verein den Preis entgegen. Einen Ehrenpreis bekam Mustafa Tunceli.

Weiterlesen ...

Foto: Stadtpressestelle

Rheine. Im Rahmen des Förderprogramms des Landes NRW „kinderstark – NRW schafft Chancen“ hatte der Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann unterschiedliche Akteure eingeladen, die Berührungspunkte mit Kindern, Jugendlichen und Familien haben.

Weiterlesen ...

Foto: Stadt Rheine

Rheine. Frühe Hilfen bilden lokale und regionale Unterstützungssysteme mit einer Palette von Hilfsangeboten für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren. Gerade in der Corona-Pandemie konnten diese Dienstleistungen der Frühen Hilfen in Rheine nur eingeschränkt angeboten werden.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...


Anzeige