25
Fr, Mai

Steinfurter Tafel sucht noch Ehrenamtliche

Die Mitarbeiter der Steinfurter Tafel freuten sich sehr über die großzügige Spende der Provinzialer aus den Steinfurter Geschäftsstellen. Foto: Simone Friedrichs

Steinfurt

Steinfurt (sf). Der Verein „Provinzialer in Westfalen-Lippe helfen“ mit über 640 Mitgliedern aus Beschäftigten des Innen- und Außendienstes hat sich zum Ziel gesetzt, soziale Organisationen und Projekte in Westfalen-Lippe sowie in Not geratene Menschen finanziell zu unterstützen.

Die Provinzial-Geschäftsstellenleiter aus Steinfurt – Katharina Lindhof, Hermann Lindhof, Thorsten Kolthoff und Ralf Stegemann sowie Büroleiterin Claudia Feldmann aus der Geschäftstelle Grimmer – überreichten gemeinsam mit Michael Eßler vom Provinzialer Vereinsvorstand der Steinfurter Tafel 4.000 Euro.

„Dieses Jahr sind 17 Tafeln in Westfalen dabei. Wir bewundern den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer, die von unschätzbarem Wert ist.“ Die Steinfurter Tafel ist ein ökumenisches Gemeinschaftsprojekt der Kirchengemeinden Steinfurt, Horstmar, Laer und Altenberge. Josef Schräder als Organisationsleiter führte die Provinzialer durch die Einrichtung an der Bahnhofstraße in Burgsteinfurt und erläuterte die Abläufe zur Versorgung der Tafelkunden.

„Das ist ja ein richtiges Unternehmen, das einer professionellen Organisation und Logistik bedarf“, staunten die Spender. Nach der Führung waren sich alle einig, dass hier die 4.000 Euro gut angelegt sind, denn ein Großteil der Tafel muss sich auch über Spenden finanzieren. 

„Wir haben ein tolles Team hier. Aber wir sind immer dankbar für ehrenamtliche Helfer, auch aus den Orten Altenberge, Horstmar und Laer“, betonte Josef Schräder. Dass die Arbeit sogar Spaß macht, bestätigten die ehrenamtichen Mitarbeiter, die am Donnerstag schon fleißig mit den Vorbereitungen für die Ausgabe am Freitag beschäftigt waren.

Wer sich für die ehrenamtliche Mithilfe bei der Tafel interessiert, kann sich bei Josef Schräder melden unter 0151 / 55477875.

Werbung