12
Mi, Dez

Natur in Ochtrup: Handy-Fotowettbewerb läuft

Ein Memo-Spiel zum Thema „Natur“ – hier aus der Heimatregion der Umweltbeauftragten Gesine Hilgendorf – soll später aus dem Fotowettbewerb hervorgehen. Foto: Kuhn

Steinfurt

Ochtrup. Bilder sind gefragt beim Handy-Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche zwischen acht und 18 Jahren, den die Stadt Ochtrup ausgelobt hat.

Noch bis zum 31. August sind die jungen Fotografen eingeladen, sich mit dem Handy auf den Weg zu machen und das einzufangen, was sie in ihrem Heimatort als „Natur“ erleben. „Wir haben bereits einige Einsendungen“, verrät die städtische Umweltbeauftragte Gesine Hilgendorf. „Aber wir sind gespannt auf viele weitere persönliche und originelle Natur-Ansichten, die im Laufe der Sommerferien noch hereinkommen“, ergänzt sie. Auf technische Perfektion oder eine besondere fotografische Ausrüs­tung komme es dabei nicht an. Stattdessen zählten interessante Motive, besondere Blickwinkel – und vor allem Kreativität.

Wichtig ist, dass die eingesendeten Fotos ein quadratisches Format haben. Denn aus den 28 interessantesten Motiven soll ein Memo-Spiel hergestellt werden. Außerdem werden die prämierten Fotos später Platz in einer Ausstellung finden.

Die Fotos müssen in Ochtrup aufgenommen worden sein und dürfen nicht älter als ein Jahr sein. Bis zu drei Aufnahmen können noch bis zum 31. August per Mail an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden.

Nähere Infos und Teilnahmebedingungen finden sich auf der städtischen Homepage in der Rubrik „Umwelt“ unter „Planen, Bauen und Umwelt“.


Anzeige