19
Mi, Jun

Blick auf farbenfrohe Keramik

Foto: Katrin Kuhn

Steinfurt

Ochtrup. Bei der Finissage der Sonderausstellung im Töpfereimuseum „Geformt – gemalt – gebrannt“ gibt es am kommenden Sonntag (16. Juni) eine letzte Gelegenheit zum Besuch und auch zum Kauf der Exponate.

Außergewöhnlich sind die Keramiken, die die Stadtlohner Künstlerin Irene Cebaus hier über drei Monate ausgestellt hat: filigrane Pflanzen- und Tiermotive auf Schüsseln und Schalen unterschiedlicher Größe. Ein Aufgebot an fantasievollen Skulpturen, Köpfen, die im Dialog zueinander stehen, Kartoffelkönigen und skurrilen Tierfiguren gesellt sich freundlich lächelnd zu den getöpferten Gebrauchsgegenständen.

Hunderte von Besucherinnen und Besuchern haben in den vergangenen Wochen davor gestanden und freundlich, mitunter auch belustigt zurückgelächelt. „Die Ausstellung war gut besucht“, ziehen die Museumsmitarbeiterinnen Tanja Withut und Christa Holtmannspötter eine positive Bilanz.

Bei Kaffee und Kuchen heißt es am kommenden Sonntag zwischen 15 und 17 Uhr Abschiednehmen von den farbenfrohen Ausstellungsstücken – und auch (vorerst) von der Keramikerin Irene Cebaus, die zu dem Anlass noch einmal vor Ort sein wird. 


Anzeige