Die verbotene Folge

Filmpremiere in der Stadtbücherei. Dreizehn Jungen und Mädchen drehten im Rahmen eines Worhshops den Film „Die verbotene Folge“. Foto: Stadtbücherei

Steinfurt

Steinfurt. Am vergangenen Mittwoch feierte der Film „Die verbotene Folge“, der im Rahmen der Schreib- und Filmwerkstatt mit Klaus Uhlenbrock entstanden ist, in der Stadtbücherei Premiere.

Unter dem Motto „von der Idee zum fertigen Film“ sind 13 Mädchen und Jungen an zehn Nachmittagen kreativ geworden. Aus einer ersten Idee wurde eine Geschichte, daraus ein Drehbuch und nach vielen Drehs in und außerhalb der Bücherei der ganze Film „Die verbotene Folge“.

Das Publikum war begeistert von der Filmidee, bei der es um drei Freundinnen geht, die während des Zeltens einen spannenden Film sahen. Jedoch passieren am nächsten Morgen seltsame Dinge: Sie müssen feststellen, dass sie sich an jenem Ort befinden, an dem der Film geendet hat. Noch schlimmer wird es, als Amelie entdeckt, dass ihre kleine Schwester Ella scheinbar durch den Film in tödliche Gefahr gerät. Eltern und Freunde feierten die jungen Drehbuchautoren und Schauspieler. Das Popcorn machte die Kinostimmung perfekt.

Natürlich wird der Film zukünftig in der Stadtbücherei Steinfurt zur Ausleihe stehen. Die Werkstatt wurde gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen von Schreibland NRW – einer Initiative des Verbands der Bibliotheken des Landes NRW und des Literaturbüros NRW.


Anzeige