Leer bekommt größeres Feuerwehrhaus

Über den Baubeginn am Feuerwehrgerätehaus freuen sich (v.l.) Hermann ten Winkel, Ludger Hummert, Winfried Mollenhauer und Christopher Kerkau. Foto: privat

Steinfurt

Horstmar-Leer. Die Umbaumaßnahmen am Feuerwehrgerätehaus haben begonnen. Als Erstes wurde der Mutterboden für die Bodenplatte abgeschoben. Schon lassen sich die Ausmaße des Bauvorhabens erkennen.

Der Entschluss zur Erweiterung und zum Umbau des Feuerwehrgerätehauses wurde gefasst, weil das im Jahre 1983 errichtete Gebäude nicht mehr den feuertechnischen und ökologischen Gesichtspunkten entspricht. Insbesondere wurde bemängelt, dass sich die Feuerwehrleute unmittelbar hinter den Fahrzeugen umkleiden müssen und für vier Fahrzeuge nur drei Tore zur Verfügung stehen. Das Gebäude wird in zwei Richtungen erweitert: in Richtung Schulhof und in Richtung der Gärten an der Gartenstraße. 

In den neuen Räumen in Richtung Schulhof werden die neuen Umkleideräume entstehen. Außerdem sieht der Plan Räume für die technische Ausrüstung vor. Im Erweiterungsbau in Richtung Gartenstraße entsteht ein größerer Schulungsraum. Zur weiteren Ausstattung gehören Büros, ein Funkraum, sanitäre Anlagen und eine Küche. Der Entwurf sieht Stellflächen und Tore für vier Fahrzeuge vor. Insgesamt wird die bebaute Fläche um 380 Quadratmeter vergrößert. Für die Beheizung des Gebäudes ist eine Wärmepumpe vorgesehen. Die Gesamtkosten des Projektes, das aus 27 Gewerken besteht, belaufen sich auf 1,7 Millionen Euro. Als Baufertigstellung ist Mitte des nächsten Jahres vorgesehen.


Anzeige